10.05.2012RSS Feed

Pflanzenschutzmittel: BVL erweitert Genehmigungen

Pflanzenschutz

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat für bestimmte Pflanzen-schutzmittel im Bereich Obst- und Gemüsebau die Anwendungsgebiete erweitert. Die entsprechenden Genehmigungen wurden jetzt im Bundesanzeiger veröffentlicht (Bundesanzeiger, Bekanntmachung;  Veröffentlicht am Freitag, 13. April 2012;  BAnz AT 13.04.2012 B3).

Folgende Mittel und Wirkstoffe dürfen künftig in weiteren Kulturen angewendet werden:

  • Delan WG mit dem Wirkstoff Dithianon für Spargel
  • Centium 36 CS mit dem Wirkstoff Clomazone für Knollensellerie
  • Malvin WG mit dem Wirkstoff Captan für Sauerkirschen
  • Plenum 50 WG mit dem Wirkstoff Pymetrozin für Gemüsefenchel
  • Mospilan SG mit dem Wirkstoff Acetamiprid für Endivien
  • Stomp Aqua mit dem Wirkstoff Pendimethalin für Artischocke
  • Ridomil Gold MZ mit den Wirkstoffen Mancozeb und Metalaxyl-M für Rucola Arten
  • Perfekthion mit dem Wirkstoff Dimethoat für Kohlrabi und Schnittlauch.

Die Dauer der jetzt ausgesprochenen erweiterten Genehmigungen ist an die Zulassung des jeweiligen Mittels gebunden, d. h. sie endet mit dessen Zulassung. Die Genehmigungen gelten nur für die Betriebe der Landwirtschaft und des Gartenbaus.

Zugelassene Pflanzenschutzmittel dürfen grundsätzlich nur in den in der Gebrauchsanleitung angegebenen Anwendungsgebieten angewandt werden. Darüber hinaus ist die Anwendung in weiteren Anwendungsgebieten nur erlaubt, wenn sie nach § 18 Pflanzenschutzgesetz (PflSchG) genehmigt und im Bundesanzeiger bekannt gemacht worden ist.

Die oben genannten Genehmigungen wurden nach altem Recht gemäß PflSchG bearbeitet, da sie vor dem Inkrafttreten der neuen EU Verordnung 1107/2009/EG über das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln am 14.06.2011 beantragt wurden. Nach diesem Stichtag eingereichte Zulassungs- und Genehmigungsanträge unterliegen der VO 1107/2009.


Alle News...

News Systemkette Obst und Gemüse...

Deutsch English
Mobile Ansicht

Weiterer Schritt zur Umsetzung der Initiative Tierwohl Schwein

Mehr

 

Spargelstich in der Pfalz

Mehr