Sanktionsbeirat
  

Verstöße ahnden

Der Sanktionsbeitrat wird eingeschaltet, wenn Anforderungen des QS-Systems nicht eingehalten werden. Als unabhängiges, neutrales Gremium wird er von QS bei Verstößen eingesetzt. Unter dem Vorsitz eines Richters beraten ein Rechtsanwalt und mindestens ein unabhängiger Sachverständiger je Produktbereich, ob und gegebenenfalls wie Verstöße geahndet werden sollen. Die vom Sanktionsbeirat verhängten Sanktionen werden von der QS-Geschäftsstelle umgesetzt.

Besonders wichtige Anforderungen des QS-Systems werden als K.O.-Kriterien bezeichnet. Verstöße gegen diese K.O.-Kriterien führen zur Einleitung eines Sanktionsverfahrens. Der Sanktionsbeirat kann solche Verstöße mit Abmahnungen, Geldbußen oder mit dem zeitweiligen bis dauerhaften Ausschluss des Systempartners ahnden.

Verstöße gegen die Anforderungen werden auf unterschiedlichen Wegen ermittelt: unter anderem bei neutralen System- und Stichprobenkontrollen, bei Sonderkontrollen und im Rahmen der Monitoringprogramme.

 


Deutsch English
Mobile Ansicht

Weiterer Schritt zur Umsetzung der Initiative Tierwohl Schwein

Mehr

 

Spargelstich in der Pfalz

Mehr