Lagerung Fleisch und Fleischwaren

Quelle: NORDFROST GmbH & Co. KG, ©Harry Köster

Quelle: NORDFROST GmbH & Co. KG, ©Harry Köster

Eine zuverlässige Qualitätssicherung bei Fleisch und Fleischwaren ist nicht nur innerhalb der einzelnen Stufen der Wertschöpfungskette relevant, sondern auch bei der Lagerung. Die Einbindung von Unternehmen zur Lagerung von Fleisch und Fleischwaren in das QS-System liefert daher einen entscheidenden Beitrag zur Schließung der Wertschöpfungskette sowie für die stufenübergreifende Gewährleistung sicherer Lebensmittel.

Mit ihrer Teilnahme am QS-System verpflichten sich zur Lagerung beauftragte Unternehmen zur Einhaltung hoher Anforderungen an die temperaturgeführte Lagerung. Die strikte Einhaltung von Hygienevorgaben, die Rückverfolgbarkeit der Ware sowie die lückenlose Dokumentation garantieren die Sicherheit von Fleisch und Fleischwaren.

Die Einhaltung und Umsetzung dieser Anforderungen wird durch qualifizierte Auditoren in Audits überprüft. Somit signalisieren die Unternehmen ihren Kunden, dass sie alle betrieblichen Prozesse nicht nur durch staatliche Kontrollen, sondern auch von unabhängigen Stellen überprüfen lassen.


Zu den Downloads

Die Dokumente für Ihre Teilnahme am QS-System finden Sie hier:


Am QS-System teilnehmen

Wenn Sie als Unternehmen, welches im Auftrag von Systempartnern QS-Ware lagert, am QS-System teilnehmen möchten, melden Sie sich im ersten Schritt in der QS-Datenbank an. Dort wählen Sie aus, welche zugelassene Zertifizierungsstelle für Sie die Teilnahme am QS-System organisieren und das obligatorische Erstaudit durchführen soll. Zur Teilnahme geben Sie eine Teilnahmeerklärung zur Lagerung von Fleisch und Fleischwaren im QS-System an die Zertifizierungsstelle ab.

Unternehmen, die bereits ein IFS Logistics-Zertifikat besitzen und am QS-System teilnehmen möchten, können diese Zertifizierung von QS anerkennen lassen. Hierzu ist ebenfalls eine Anmeldung in der QS-Datenbank erforderlich. Im Zuge der Anmeldung wird die Zertifizierungsstelle ausgewählt, welche für die IFS-Zertifizierung zuständig ist. Diese ist für den Eintrag der Laufzeit des IFS Logistics-Zertifikates in der QS-Datenbank verantwortlich und ermöglicht dadurch die Zulassung des Unternehmens im QS-System. Voraussetzung ist, dass die entsprechende Zertifizierungsstelle sich vorab bei QS registrieren lässt - sofern sie nicht bereits über eine eigene QS-Zulassung verfügt – und das Unternehmen eine Teilnahmeerklärung zur Lagerung von Fleisch und Fleischwaren im QS-System an die Zertifizierungsstelle abgibt.

 


Zur QS-Datenbank


Ansprechpartner für Fragen und Anregungen

Henning Ossendorf


+49 (0) 228 35068- 182

+49 (0) 228 35068-16182

E-Mail Kontakt