Alle News

05.09.2013

Mehr Tierwohl in der Schweine- und Geflügelwirtschaft

Umsetzung beginnt ab 2014

(Berlin/05.09.2013) Eine branchenweite Initiative für mehr Tierwohl in der Schweine- und Geflügelfleischproduktion ist nach einem Jahr intensiver Vorarbeit heute vereinbart worden. Damit ist ein entscheidender Meilenstein für die Weiterentwicklung des Tierschutzes in der deutschen Nutztierhaltung erreicht worden. Schweinehalter sowie Hähnchen- und Putenmäster erhalten zukünftig einen Kostenausgleich, wenn sie über das gesetzliche Maß hinausgehende Leistungen für mehr Tierwohl erbringen. Darauf haben sich heute in Berlin führende Vertreter aus Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Lebensmittelhandel verständigt.

 

30.08.2013

Vermehrtes Auftreten von Mutterkorn beobachtet

Bei der diesjährigen Getreideernte treten regional und witterungsabhängig vermehrt Mutterkornverunreinigungen auf - vor allem in Roggen und Triticale. Mutterkorn kann Pilzgifte enthalten, die über verunreinigtes Getreide auch ins Futter gelangen können. Deshalb sollten alle Futtermittelhersteller und Tierhalter beim Zukauf oder der Verarbeitung von Getreide dieses auf möglichen Besatz von Mutterkorn prüfen.

 

21.08.2013

Schärfere Vorschriften zum Ausstallen von Mastputen

Am 20. August 2013 berichtete der SWR in dem Format Report Mainz von Verstößen gegen den Tierschutz beim Ausstallen von Mastputen. Solche Bilder sind nicht akzeptabel. Zustände wie diese müssen mit aller Schärfe bekämpft werden, weil sie – auch wenn es sich um Einzelfälle handelt – der gesamten Branche schaden.

Die Bekämpfung schwarzer Schafe ist auch Anliegen der Geflügelwirtschaft im QS-System. Durch klare Anforderungen und regelmäßige Kontrollen kann das Kontrollsystem mithelfen, dass sich die Zustände während des Fangens und Verladens weiter bessern. In Schwerpunkt-audits wird die Einhaltung dieser Anforderungen regelmäßig überprüft.

Hinweisen auf Verstöße gegen Tierschutzanforderungen wird unmittelbar in unangekündigten Sonderaudits nachgegangen. Auch im aktuellen Fall werden wir die im Report Mainz erhobenen Vorwürfe prüfen.

 

16.08.2013

Sachkundenachweise für Verladekolonnen dokumentieren

Haehnchenmast

Die Geflügelwirtschaft im QS-System gibt dem Tierschutz beim Verladen von Schlachtgeflügel noch mehr Nachdruck und sorgt für mehr Sachkunde bei der Verladung von Hähnchen, Puten und Pekingenten.

 

13.08.2013

Wirkstoff Metobromuron befristet in Feldsalat zugelassen

Pflanzenschutz

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat das Herbizid Proman (500 g/l Metobromuron) für 120 Tage in Feldsalat nach Artikel 53 der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 zugelassen. Das Präparat wird im Vorauflauf, unmittelbar nach der Saat gegen einjährige zweikeimblättrige Unkräuter (ausgenommen Klettenlabkraut) bei Feldsalat im Gewächshaus und im Freiland eingesetzt.

 

07.08.2013

Notstromversorgung für Hähnchen- und Putenställe sicherstellen

130603 Hof Geflügel Web Klein

Der Tierschutz spielt im QS-System eine bedeutende Rolle. Die Geflügelwirtschaft hat sich deshalb darauf verständigt, den Tierschutz und das Wohlergehen der Tiere auch in Ausnahmesituationen im Blick zu halten. Daher gelten für die Haltung von Hähnchen und Puten verschärfte Anforderungen an die Notstromversorgung der Ställe.

 

31.07.2013

Unbrauchbare Pflanzenschutzmittel sicher entsorgen

Pflanzenschutz

Die Hersteller von Pflanzenschutzmitteln nehmen unbrauchbare Pflanzenschutzmittel zurück. Wie der Industrieverband Agrar (IVA) mitteilt, startet im Herbst eine entsprechende Rücknahmeinitiative. Unter der Bezeichnung PRE® (Pflanzenschutzmittel Rücknahme und Entsorgung) soll dauerhaft ein bundesweites Rücknahmesystem etabliert werden.

 

25.07.2013

Infobriefe 02/2013 veröffentlicht

QS-Infobriefe 02 / 2013

Die stufenübergreifende Qualitätssicherung hat viele Facetten. Einige davon stellt QS in den beiden jüngsten Infobriefen wieder vor. Darin finden sich auch diesmal wieder Berichte, die speziell auf die jeweilige QS-Systemkette Fleisch und Fleischwaren und Obst, Gemüse, Kartoffeln, zugeschnitten sind.

 

19.07.2013

Bienenschutz: Änderungen bei Pflanzenschutzmitteln

Pflanzenschutz

Die EU-Kommission hat die Verwendungszwecke der drei neonicotinoiden Wirkstoffe Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam in Pflanzenschutzmitteln eingeschränkt, teilt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mit. Die Wirkstoffe stehen unter dem Verdacht, für Bienen gefährlich zu sein.

 

08.07.2013

NEU: Tierärztlicher Betreuungsvertrag

Tierärztlicher Betreuungsvertrag

Der tierärztliche Betreuungsvertrag wurde überarbeitet. Gemeinsam mit dem Deutschen Bauernverband e.V. (DBV) und dem Bundesverband praktizierender Tierärzte e.V. (bpt) wurden einige Formulierungen präzisiert und die Zuständigkeiten von Landwirten und Tierärzten noch deutlicher herausgestellt.