18.11.2016rss_feed

Aktuelles aus dem QS-Antibiotikamonitoring

Kurzanleitung Uebertragung HIT

Heute, am 18. November 2016, ist Europäischer Antibiotikatag. Mit dem jährlich stattfindenden Aktionstag soll die öffentliche Gesundheit thematisiert und das Bewusstsein für Antibiotikaresistenzen geschärft werden.

Um die Gefahr durch resistente Keime zu reduzieren, setzt sich QS für einen transparenten Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung ein: Über das in 2012 eingeführte QS-Antibiotkamonitoring wird eine flächendeckende Datengrundlage zum Antibiotikaeinsatz in landwirtschaftlichen Betrieben geschaffen und damit eine wichtige Vorrausetzung für einen umsichtigen Einsatz. Tierhalter und Tierärzte sind jetzt in der Lage, sich bezüglich des Antibiotikaeinsatzes miteinander zu vergleichen, wodurch Handlungsbedarf aufgezeigt wird.

Anlässlich des europäischen Antibiotikatags freuen wir uns auch die jüngst veröffentlichten Zahlen zum QS-Antibiotikamonitoring vorzustellen. Das Ergebnis ist erfreulich: Allein im letzten Jahr sank die Menge der in den Schweine und Geflügel haltenden Betrieben im QS-System eingesetzten Antibiotika um 21,5 Prozent (von 697 Tonnen auf 547 Tonnen). Dieser Trend ist auch bei den sogenannten kritischen Antibiotika, Wirkstoffgruppen, die auch in der Humanmedizin eine wichtige Rolle spielen, zu erkennen. Der seit November 2015 für Tierhalter und Tierärzte zusätzlich berechnete spezifische Therapieindex für die Gruppe der kritischen Antibiotika zeigt, dass die bei Schweinen und Geflügel eingesetzten Mengen dieser Antibiotika in den Betrieben im QS-System ebenfalls rückläufig sind. Wurden im Jahr 2014 noch 7,65 Tonnen abgegeben, beträgt die Menge 2015 nur noch 6,57 Tonnen – ein Minus von 14,1 Prozent. Die Zahlen belegen deutlich, dass die Maßnahmen zur Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes von Tierhaltern und Tierärzten im QS-System umgesetzt werden und bestätigen den umsichtigen Umgang mit diesen Antibiotika.

Mehr zum QS-Antibiotikamonitoring erfahren Sie in dem kürzlich erschienenen Statusbericht.


Alle News

News Systemkette Fleisch und Fleischwaren