23.06.2015rss_feed

Christian Schiermann Auditor

Verlässlich sein und mir selbst treu bleiben

Groß geworden ist er auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Studiert hat er Agrarwissenschaften. Heute bringt er seine Kenntnisse bei der Zertifizierungsstelle ACG Agrar-Control GmbH (ACG) als Auditor für die Bereiche Landwirtschaft Rind und Schwein ein.



Christian Schiermann Im Audit

Steckenpferd: Qualitätssicherung

Im Münsterland betreibt Familie Schiermann einen Schweinemastbetrieb. Sohn Christian ist die Landwirtschaft in Fleisch und Blut übergegangen. Er packt gern mit an und unterstützt die Eltern und den Bruder. Das bedeutet für ihn: Freie Minuten sind rar. Denn hauptberuflich arbeitet er für die ACG. Nach dem Abitur entscheidet er sich für das Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und nutzt den Schwerpunkt Agribusiness, um die ökonomischen Zusammenhänge der Agrarwirtschaft zu verstehen und entdeckte sein Interesse für die Qualitätssicherung: Dieses Feld hat mich mit der ersten Vorlesung gepackt, erinnert er sich. So schreibt er seine Bachelorarbeit über das Qualitätssicherungssystem IFS Food (International Featured Standards Food) und hat im Rahmen seines Masterstudiums das erste Mal direkten Kontakt mit QS. Er wirkt in einem von QS geförderten Projekt zur Risikobewertung beim Kastrationsverzicht mit und verfasst darüber auch seine Abschlussarbeit.


Auditor bei Herrn Butzen

Mit Sachverstand, ...

Gerüstet mit den praktischen Erfahrungen aus dem elterlichen Betrieb und mit dem wissenschaftlichen Abschluss in der Tasche führt den heute 29jährigen 2012 sein Weg zur ACG. Fachlich gut qualifizierte Auditoren wie Christian Schiermann sind wichtige Partner des QS-Systems. Mit ihrem unabhängigen Expertenurteil stellen sie den Betrieben in den unabhängigen Prüfungen ein Zeugnis aus. Dabei ist Christian Schiermann sich der Tragweite seiner Entscheidungen bewusst, schließlich hängt von seinem Bericht viel ab. Bevor ein Auditor eigenständig Betriebe überprüfen darf, muss er zunächst zehn Audits begleiten. Die ersten drei Audits, die er selbstständig durchführt, finden in Begleitung eines erfahrenen Kollegen statt. Das ist es, was einen tatsächlich für die Aufgabe fit macht – die Erfahrungen aus diesen zahlreichen Übungssituationen.

 

…guter Vorbereitung …

Für Schiermann ist eine gute Vorbereitung auf ein Audit das A und O. Bevor es losgeht, studiert er genau den letzten Auditbericht des Betriebes und überträgt wichtige Punkte in den aktuellen Bericht. Auch bei der Terminierung überlässt er nichts dem Zufall: Hier versuche ich stets die betrieblichen Vorgaben, insbesondere in Bezug auf die Hygienevorschriften zu berücksichtigen. So muss ich beispielsweise mitunter vor dem Audit in einem Schweine haltenden Betrieb 48 Stunden lang schweinefrei sein, darf also während dieses Zeitraums keinen anderen Betrieb  mit Schweinehaltung besucht oder auditiert haben. Den Audittermin teilt er dem Betriebsleiter telefonisch mit und übermittelt anschließend den Auditplan per E-Mail oder Fax.


...und Fingerspitzengefühl

Aber ein Auditor muss nicht nur gut vorbereitet sein, sondern auch viel Fingerspitzengefühl besitzen. Denn schließlich gibt es unter den Betrieben, die ein Auditor besucht, auch Skeptiker. Mir verraten die Körpersprache und die Mimik eines Landwirts häufig auch etwas über seine Haltung. Meistens gelingt es mir, mein Gegenüber für die gemeinsame Sache zu gewinnen. Kommt Schiermann in solchen Situationen mit Argumenten nicht ans Ziel, bringt es ihn weiter, sich an seine eigenen landwirtschaftlichen Wurzeln zu erinnern. Auf die Frage, was sein Credo sei, antwortet er spontan: Verlässlich sein und mir selbst treu bleiben". Das macht ihn authentisch und hilft seinem Gegenüber dabei, Vertrauen in die Zusammenarbeit zu fassen.


Christian Schiermann

Theorie und Praxis

Christian Schiermann kniet sich von Anfang an in seine Tätigkeit als Auditor hinein, er geht darin auf, sein erlerntes Wissen in der Praxis anwenden zu können. Die Zusammenarbeit mit der ACG intensiviert sich in kürzester Zeit: Er wird in Zertifizierungsentscheidungen mit einbezogen, beteiligt sich an Schulungen und führt Begleitaudits durch. Seit dem letzten Jahr organisiert er die Audits der tierischen Erzeugung und verantwortet den Einsatz der Auditoren. Dazu gehören Terminabsprachen, Einsatzpläne sowie die Aus- und Weiterbildung. Der direkte Bezug zur Landwirtschaft ist ihm wichtig: Ich versuche, den Anschluss an die Praxis nicht zu verlieren und auditiere auch weiterhin. Seine Tätigkeit ist abwechslungsreich und vielseitig. Das stellt ihn häufig vor Herausforderungen, u.a. in kurzer Zeit schnell nach Lösungen zu suchen. Trotzdem: Ich bin zufrieden, auf ganzer Linie. Und das ist doch das Wichtigste. Dass man Dinge tut, die einem Spaß machen. Nur dann kann man auch erfolgreich sein.


Herausforderungen – ja bitte!

Die letzten vier Jahre hatten es in sich, die Branche und somit auch sein eigenes Berufsbild hat vieles bewegt: Ein Beispiel ist die Initiative Tierwohl, das Branchenbündnis, das sich für eine noch tiergerechtere Nutztierhaltung einsetzt und Betriebe dabei unterstützt, entsprechende Maßnahmen umzusetzen. Die Kontrollen durch die ACG verantwortet Christian Schiermann mit seinem Team. Über ein Jahr Vorarbeit liegt hinter ihnen. Und jetzt sehen wir: Die Mühe hat sich gelohnt. Die Audits zeigen, dass die Vorbereitungen erfolgreich waren. Für ihn bedeuten solche Meilensteine in seiner Arbeit gleichzeitig auch einen persönlichen Erfolg.


Hund – und raus



Auditor

Lohnt es sich überhaupt, ihn nach Freizeitgestaltung zu fragen? Eigentlich nicht., lacht er. Und ergänzt: Wenn der Job Spaß macht, ist mangelnde Freizeit aber auch gar kein Manko. Wenn sich dann doch mal die Gelegenheit bietet, heißt es für ihn: Hund – und raus. Dackel Michel ist 4 ½ Jahre alt und begleitet ihn in jeder freien Minute, nicht nur wenn er zur Jagd geht. Seine Freundin, ebenfalls Agrarwissenschaftlerin, teilt seine Leidenschaft für die Landwirtschaft und für das Leben auf dem Land. Gemeinsam leben sie in Rheine, umgeben von Wald und Wiesen. Schon als Student bin ich nach einem kurzen Ausflug in die Stadt wieder an den Rand in Waldnähe gezogen. Da gehöre ich einfach hin. Christian Schiermann lebt und liebt eben die Landwirtschaft, privat und beruflich.




Testimonial Teaser 5 17 Neu

Gesichter der Qualitätssicherung

Lernen Sie weitere Gesichter der Qualitätssicherung kennen. Sie geben Einblick in ihre Arbeit, berichten über ihre Motivation und ihre Berufsauffassung. Dabei teilen sie alle eine wichtige Gemeinsamkeit: Mit ihrer täglichen Arbeit sorgen Sie zusammen mit den übrigen Systempartnern bei QS für sichere Lebensmittel – vom Landwirt bis zur Ladentheke.



Alle News

News Systemkette Fleisch und Fleischwaren

News Systemkette Obst und Gemüse