24.02.2015rss_feed

Dr. Alexandra Hahn, Expertin für Molekularbiologie

Ein Leben für die Analytik – und die Familie

Dr Hahn Teaser 280x305

Arbeit ist das halbe Leben – auch für Dr. Alexandra Hahn. Und die andere Hälfte? Die gehört ihrer Familie mit ihrem Mann und zwei kleinen Kindern. Und das gefällt der Lebensmittelchemikerin und Mutter außerordentlich gut so. Denn sie möchte weder das eine noch das andere missen.

Senkrechtstarterin

Der berufliche Werdegang der gebürtigen Berlinerin beginnt mit dem Studium der Lebensmittelchemie in der Hauptstadt, das sie 2002 erfolgreich abschließt. 2006 promoviert sie in München mit dem Schwerpunkt Molekularbiologische Analytik in Lebensmitteln. Hier lernt sie auch ihren zukünftigen Ehemann kennen. Sie arbeitet zunächst in der süddeutschen Metropole in der Lebensmittelüberwachung bevor sie 2007 einem verlockenden Angebot in den hohen Norden folgt: GALAB mit Sitz in Hamburg ist ein unabhängiges Laboratorium mit dem Schwerpunkt Rückstandsanalytik. Man überträgt ihr die Aufgabe, in dem Unternehmen ein molekularbiologisches Labor aufzubauen. Ein verantwortungsvoller Auftrag, den die junge Frau mit Leidenschaft und Kompetenz meistert. Hier kann sie ihr Fachwissen in vollem Umfang einbringen und anwenden. Die Einrichtung eines der künftigen Herzstücke der Forschung im eigenen Haus ist eine logistische Meisterleistung, die ihre Handschrift trägt. Hier entwickeln die hochqualifizierten Mitarbeiter das Analysespektum weiter um somit auf aktuelle Ereignisse bei Bedarf mit neuen Methoden reagieren zu können.


Leidenschaft und Innovation


Frau Dr. Hahn im Labor

Analytik aus Leidenschaft ist das Credo, das für GALAB – und für Frau Dr. Hahn gilt. Sie schätzt die moderne Ausstattung des Labors und dass hier immer die Forschung und der Kunde im Fokus stehen. Wachstum durch Innovation ist ein weiterer Leitsatz.

Dass das Unternehmen seine Kompetenz so stark am Markt orientiert und die eigene Leistung ständig optimiert ist für Frau Dr. Hahn auch ein Grund für die Zusammenarbeit mit QS. Als GALAB 2005 den Antrag stellte, war hier aktuell die leistungsstarke Multimethode Pestizide 500Plus ®entwickelt worden. Mit diesem innovativen Produkt waren wir in der Lage, bis zu 650 Wirkstoffe innerhalb kurzer Zeit nachzuweisen. Die Analytik von Pflanzenschutzmitteln innerhalb weniger Stunden ermöglicht die Prüfung bevor die Ware in den Handel gelangt. Für QS erfüllt das Labor demnach einen wichtigen Anspruch: Ein zuverlässiger, fortschrittlicher und engagierter Partner sowohl in der Forschung als auch der Methodik zu sein.

 


Working Mum: Neue Aufgaben – zuhause und im Job


Frau Dr. im Gespräch

2008 heiratet Alexandra ihren Mann. Zwei Jahre später darf Frau Dr. Alexandra Hahn sich über einen weiteren Titel freuen: Mutter. Ihr Sohn kommt zur Welt. Sie widmet sich zunächst ein Jahr lang ausschließlich ihrer neuen Rolle. Eine Rolle, die sie mit Freude und Hingabe ausfüllt. Die aber glücklicherweise Raum lässt, weiterhin der Leidenschaft Analytik treu zu bleiben. Denn: Nur Mutter und Hausfrau – das wäre nichts für mich.  Nach einem Jahr kehrt sie in den Job zurück – in Vollzeit. Mit dem Wiedereinstieg ändert sich ihr Einsatzbereich: Sie ist nun in der rechtlichen Beratung und im Kundendienst als Expertin und Ansprechpartnerin für Molekularbiologie tätig. Außerdem fällt die Deklarationsprüfung in ihre Zuständigkeit:  Lebensmittel, die im Regal stehen, müssen den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Und das muss über die Angaben auf dem Etikett nachvollziehbar sein. erklärt Dr. Hahn diesen wichtigen Arbeitsbereich. Ab Dezember 2014 tritt die neue Lebensmittelinformationsverordnung in Kraft, die u.a. die verpflichtende Nährwertkennzeichnung zum Ziel hat. Das hat vor allen Dingen für Allergiker große Vorteile, die Lebensmittel mit entsprechenden Nachweisen nun besser einschätzen können. Darüber hinaus kümmert sie sich um die Außendarstellung des Labors, insbesondere die Homepage, die für die meisten Kunden eine entscheidende Informationsquelle ist. Anfang dieses Jahres zieht das Unternehmen von Geesthacht nach Hamburg Bergedorf um.  Der neue Standort, angesiedelt in einem entstehenden Technologiepark, bringt Familie und Job nun auch räumlich noch enger zusammen. Denn hier lebt auch Familie Hahn. Das Modell working Mum funktioniert, mittlerweile sogar mit zwei Kindern.


Labor

Sichere Lebensmittel: Ein Berufsethos und mehr

Für die Lebensmittelchemikerin ist der Beitrag zu sicheren Lebensmitteln nicht nur eine Aufgabe, sondern vielmehr ein Berufsethos. Um dem Ziel, nur sichere Produkte auf dem Markt zu wissen, so nah wie möglich zu kommen, leistet sie hinter den Kulissen aus Überzeugung einen entscheidenden Beitrag. So engagiert sie sich neben ihrer beruflichenTätigkeit außerdem in der Arbeitsgruppe biochemische und molekularbiologische Analytik der Lebensmittelchemischen Gesellschaft, zurzeit als stellvertretende Obfrau. Aber verunsichert sie nicht manchmal auch ihr großes Wissen um mögliche Belastungen in Lebensmitteln? Nein, ich kann ohne Bedenken herzhaft in einen Apfel beißen, den ich auf dem Markt gekauft habe. Dann reicht auch mal aus, ihn gründlich abzureiben und direkt zu essen. Ich werde aber tatsächlich häufig von Freunden gefragt, ob sie dieses oder jenes essen können. Ich kann dann meistens beruhigen. In Deutschland haben wir zum Glück einen sehr hohen Standard. Am besten schmeckt allerdings immer noch die Marke Eigenbau: Sich in ihrem Garten mit Blumen und dem eigenen Obstanbau zu beschäftigen, ist für sie ein willkommener Ausgleich.




Testimonial Teaser 5 17 Neu

Gesichter der Qualitätssicherung

Lernen Sie weitere Gesichter der Qualitätssicherung kennen. Sie geben Einblick in ihre Arbeit, berichten über ihre Motivation und ihre Berufsauffassung. Dabei teilen sie alle eine wichtige Gemeinsamkeit: Mit ihrer täglichen Arbeit sorgen Sie zusammen mit den übrigen Systempartnern bei QS für sichere Lebensmittel – vom Landwirt bis zur Ladentheke.



Alle News

News Systemkette Fleisch und Fleischwaren

News Systemkette Obst und Gemüse