02.09.2011rss_feed

Notierung von QS-Preisen für Schachtrinder

Landwirt im Stall

Die hohe Rindfleischnachfrage hält an. Der Ruf nach Ware mit dem QS-Prüfzeichen ist nachhaltig. Der Markt reagiert unterdessen damit, QS-Preise für Schlachtrinder zu veröffentlichen: So gibt das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen seit Juli 2011 wöchentlich die Rinderpreise getrennt nach mit und ohne QS heraus. Das Landwirtschaftliche Wochenblatt Westfalen-Lippe übernimmt seit August diese Darstellung. Derzeit werden laut dem Landwirtschaftlichen Wochenblatt Westfalen-Lippe (Ausgabe 30/2011) für QS-Bullen durchschnittlich 4 Cent/kg mehr gezahlt, so die statistische Auswertung. Je nach Handelsklasse seien in Nordrhein-Westfalen im Durchschnitt rund 80 Prozent der Bullen qualitätsgesichert mit QS.


Alle News

News Systemkette Fleisch und Fleischwaren