15.10.2013rss_feed

Höhere Warenverfügbarkeit bei Rindfleisch mit QS-Prüfzeichen

Anerkennung QS AMA 2013

AMA-Marketing und QS vereinbaren Auditanerkennung

Für Rinderhalter, die am österreichischen AMA-Gütesiegelprogramm teilnehmen besteht jetzt die Möglichkeit, auch ins deutsche QS-System zu liefern. Der österreichische AMA-Standard wird anerkannt, ein zusätzliches QS-Audit ist dafür nicht erforderlich. Dies gilt insbesondere für Betriebe mit Jungbullen/Stieren. Für Milchviehbetriebe wurde eine Zusatzcheckliste erarbeitet. Damit werden die Bezugsmöglichkeiten für Rindfleisch mit dem QS-Prüfzeichen erweitert.

Die Nachfrage nach Rindfleisch mit dem QS-Prüfzeichen ist in den letzten Jahren stark gestiegen, erläuterte QS-Geschäftsführer Dr. Hermann-Josef Nienhoff anlässlich der Vertragsunterzeichnung auf der Anuga. Die jetzt geschlossene Vereinbarung hilft, diese Nachfrage zu decken. Zugleich ist sie ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer europaweit vergleichbaren Qualitätssicherung bei Rindfleisch.

Auch Dr. Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing GesmbH begrüßt die Vereinbarung: Damit eröffnen wir unseren Landwirten neue Absatzmöglichkeiten ohne den zusätzlichen Aufwand einer Doppelzertifizierung.

Der Vertragsunterzeichnung war ein detaillierter Abgleich der AMA-Anforderungen mit denen des QS-Systems vorangegangen. Mit ihrer Unterschrift bestätigen die Geschäftsführer beider Standards die Gleichwertigkeit der in den Audits überprüften Kriterien. Landwirte, die nach dem österreichischen AMA-Standard zertifiziert sind, benötigen zukünftig kein eigenständiges QS-Zertifikat, um ihre Rinder, Kälber und Schlachtkühe in das QS-System zu liefern. In Milchviehbetrieben wird ergänzend zum AMA-Audit eine QS-Zusatzcheckliste abgeprüft. Die lieferberechtigten Landwirte werden über die AMA gemeldet und dann auch in der QS-Datenbank registriert.

Im QS-System sind derzeit 65.739 rinderhaltende Betriebe lieferberechtigt. Über 40.000 rinderhaltende Betriebe nehmen derzeit im AMA-Gütesiegelprogramm im Bereich Milchkühe und Rindermast teil, sie haben damit künftig die Möglichkeit, nach den vereinbarten Bedingungen auch in das QS-System zu liefern.


13 10 15 PM _Anerkennung AMA_QS
PDF, 121 KB

Pressemitteilungen