Ereignisjournal

Das QS-Ereignisjournal gibt Ihnen einen Einblick in das Ereignis- und Krisenmanagement von QS. Regelmäßig veröffentlicht QS an dieser Stelle Informationen zu aktuellen Ereignis- und Krisenfällen und zeigt auf, welche Maßnahmen auf operativer und kommunikativer Ebene ergriffen werden. Die im QS-Ereignisjournal gelisteten Einträge werden in chronologischer Reihenfolge dargestellt.


Hunderte tote Schweine in einem Betrieb entdeckt (2018030)

in einem Betrieb im Landkreis Würzburg sollen hunderte tote Schweine entdeckt worden sein.

24.01.2020 11:43

Kurze Information zur Medienberichterstattung:

Es handelt sich um den Fall D, der bei QS seit 2015/2018 bekannt ist:

Im Betrieb D wurde am 2. April 2015 ein QS-Systemaudit durchgeführt. In dem Audit wurden Abweichungen festgestellt, die zu einem K.O des Betriebs führten. Daraufhin wurde der Betrieb am 3. Juni 2015 vom Bündler von der weiteren Teilnahme am QS-System abgemeldet. Im nachfolgenden Sanktionsverfahren wurde eine Vertragsstrafe in Höhe von 600,00 EUR gegen den Betrieb verhängt. Die Angelegenheit D war für das QS-System damit beendet – zumindest vorerst.

Am 9. April 2018 meldeten die Medien, dass auf dem Betrieb mehrere hundert tote Schweine gefunden worden seien. QS ging der Sache nach und legte einen Fall im Krisentagebuch an.

Am 5. Juni 2018 meldete sich dann die Polizeidienststelle O bei QS. Nachdem bei einer Hausdurchsuchung im Betrieb eine Rechnung über eine Sanktionsstrafe gefunden worden war, bat die Polizeidienststelle um Auskunft, die QS unter Hinweis auf den Datenschutz und die Möglichkeiten der Strafprozessordnung (QS ist zur Auskunftserteilung nur auf Anfordern der Staatsanwaltschaft verpflichtet) zurückgewiesen hat. Am 19. Juni 2018 meldete sich daraufhin die Staatsanwaltschaft W, der QS auf Anfordern dann Auskunft zur o.g. QS-Historie des Betriebs D erteilt hat.

Der in der MainPost erwähnte Tatzeitpunkt Frühjahr 2017 bis Frühjahr 2018 und selbst der von PETA vermutete Start des Geschehens Frühjahr 2016 liegen deutlich außerhalb der Teilnahme des Betrieb am QS-System. Das ist durch die MainPost auch richtig dargestellt worden.

24.01.2020 10:54

Die Tageszeitung MainPost berichtet heute über die Fall, dessen strafrechtliche Aufarbeitung und die Beschwerde des PETA Deutschland e.V. gegen die Einstellung des Verfahrens.


Zurück

zurück nach oben