Vom Erzeuger bis zur Ladentheke

Qualitätssicherung für Obst, Gemüse und Kartoffeln

Rund 90 % des in Deutschland angebauten Obst, Gemüse und Kartoffeln sind QS-zertifiziert. Das QS-Prüfsystem gewährleistet eine gründliche und zuverlässige Qualitätssicherung mit klaren und abgestimmten Vorgaben vom Erzeuger bis zur Ladentheke.

Die Standards gelten grenzüberschreitend und vereinfachen den internationalen Warenhandel. Unabhängige Auditoren überprüfen, ob und wie die Vorgaben eingehalten werden. Die durchgängigen Kontrollen bilden die Basis der lückenlosen Prozess- und Herkunftssicherung im QS-System.


Neuigkeiten

Hier finden Sie Aktuelles und Wissenswertes zum QS-System sowie relevante Artikel und Themen zu den verschiedenen Stufen der Lebensmittelkette.

07.12.2022

November 2022 - Übersicht zu neuen QS-Systempartner

Jeden Monat entscheiden sich weitere Unternehmen aus dem In- und Ausland für eine Teilnahme am QS-System und zeigen so ihren Kunden, dass sie alle...

06.12.2022

Neue QS Cross-Checks sichern Warenidentität

Der QS-Standardgeber baut seine Maßnahmen für die Rückverfolgbarkeit im Bereich Obst, Gemüse, Kartoffeln weiter aus. Ab 2023 führt QS als...

02.12.2022

Immer gut informiert rund um QS

Sie möchten immer über Neuerungen im QS-System und über praxisrelevante Themen aus der Fleisch- sowie der Obst- und Gemüsebranche auf dem...

07.12.2022

November 2022 - Übersicht zu neuen QS-Systempartner

Jeden Monat entscheiden sich weitere Unternehmen aus dem In- und Ausland für eine Teilnahme am QS-System und zeigen so ihren Kunden, dass sie alle...

06.12.2022

Neue QS Cross-Checks sichern Warenidentität

Der QS-Standardgeber baut seine Maßnahmen für die Rückverfolgbarkeit im Bereich Obst, Gemüse, Kartoffeln weiter aus. Ab 2023 führt QS als...

02.12.2022

Immer gut informiert rund um QS

Sie möchten immer über Neuerungen im QS-System und über praxisrelevante Themen aus der Fleisch- sowie der Obst- und Gemüsebranche auf dem...

Unsere Partner im Bereich Obst, Gemüse und Kartoffeln

Erzeuger

Mehr erfahren

Großhandel

Mehr erfahren

Bearbeitung / Verarbeitung

Mehr erfahren

Logistik

Mehr erfahren

Bündler

Mehr erfahren

Erzeuger

Mehr erfahren

Großhandel

Mehr erfahren

Bearbeitung / Verarbeitung

Mehr erfahren

Logistik

Mehr erfahren

Bündler

Mehr erfahren

Rückstandsmonitoring

Das Rückstandsmonitoring im QS-System überwacht bei Obst, Gemüse und Kartoffeln, ob geltende Rückstandshöchstgehalte für Pflanzenschutzmittel und Grenzwerte für Schadstoffe und Nitrat eingehalten werden. Außerdem wird kontrolliert, ob die eingesetzten Pflanzenschutzmittel für das Produkt zugelassen sind. Ziel des Monitorings ist es, dass nur einwandfreie Ware den Weg zum Verbraucher findet. Bei Beanstandungen werden mögliche Ursachen geklärt, um mittels geeigneter Maßnahmen Wiederholungen zu vermeiden.

Rückstandsmonitoring

Mehr
QS ICON MONITORING NEG TRANSPARENT

Rückstandsmonitoring

Mehr
QS ICON MONITORING NEG TRANSPARENT

Anerkannte Standards

QS fördert aktiv die Zusammenarbeit mit anderen Standardgebern über Ländergrenzen hinweg, so dass sich jeder auf den anderen verlassen kann. Im Sinne der Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit pflegt QS den engen Austausch zu den Standardgebern - ein gute Basis für die gemeinsame Weiterentwicklung.


Produktion | Belgien

Vegaplan

QS und Vegaplan (Vegaplan vzw) erkennen ihre Standards für die Erzeugung von Obst, Gemüse und Kartoffeln sowie für das Rückstandsmonitoring gegenseitig an.

Erzeuger mit einem gültigen Vegaplan-Audit können in das QS-System liefern, wenn sie eine Vegaplan-Einzelzertifizierung nachweisen können. Dazu werden sie in der QS-Datenbank angemeldet. Gebündelt werden sie in erster Linie durch Vegaplan. Ihre Lieferberechtigung ist in der QS-Datenbank abrufbar. Umgekehrt sind Betriebe mit einem QS-Audit auch zur Lieferung in das Vegaplan-System berechtigt.

Ansprechpartner

Dr. Annette Förschler

Logistik | International

IFS Logistics, IFS Food, IFS Cash&Carry/Wholesale, BRC Global Standard for Storage and Distribution, BRC Global Standard for Food Safety sowie GMP+

QS erkennt IFS Logistics, IFS Food oder IFS Cash&Carry/Wholesale-Zertifikate sowie BRC Global Standard for Storage and Distribution und BRC Global Standard for Food Safety-Zertifikate - für Logistikdienstleistungen im QS-System an.

Für den Transport unverpackter, loser Kartoffeln und Zwiebeln als Schüttgut bzw. als Ware in Großgebinden kann die Lieferberechtigung in das QS-System auch über eine Zertifizierung nach dem QS Leitfaden Futtermittelwirtschaft (Produktionsart Straßentransport) oder eine Zertifizierung nach GMP+ (Scope Straßentransport) erlangt werden.

Die Teilnahme über ein anerkanntes Zertifikat erfolgt, indem die verantwortliche Zertifizierungsstelle die Laufzeit des IFS-, BRC- bzw. GMP+-Zertifikats in der QS-Datenbank eingibt.

Weitere Informationen zur Erstanmeldung entnehmen Sie bitte dem Dokument Schritte zum Systempartner - Logistik.

Ansprechpartner

Juliane Weinmann

Produktion | Erzeugung | International

GLOBALG.A.P.

GlobalG.A.P und QS (mit QS-GAP) haben ihre Standards gegenseitig anerkannt. Erzeuger mit , einer QS-GAP-Zertifizierung müssen in der GlobalG.A.P.-Datenbank registriert werden, um in das GlobalG.A.P-System liefern zu können.

Betriebe mit einem gültigen GlobalG.A.P.-Zertifikat können in das QS-System liefern, wenn sie sich über einen QS-Bündler anmelden und obligatorisch am QS-Rückstandsmonitoring teilnehmen.

Erzeugerbetriebe mit mehreren Standorten, die nach dem GlobalG.A.P-Standard im Multisiteverfahren zertifiziert werden und am QS-System teilnehmen möchten, müssen jeden Standort auditieren und registrieren lassen. Für Betriebe mit einem Multisite mit QMS gelten analoge Anforderungen (s. Infoblatt) wie für Betriebe mit einem GlobalG.A.P.-Option 1-Zertifikat.

Erzeugerbetriebe und Zertifikatsinhaber mit einem GlobalG.A.P.-Option 2-Zertifikat (Gruppenzertifizierung) finden hier weitere Informationen zur Teilnahme am QS-System.

Ansprechpartner

Dr. Annette Förschler

Produktion | Erzeugung | Österreich

AMAG.A.P.

QS und Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH, Standardgeber des österreichischen Qualitätsstandards AMAG.A.P, erkennen ihre Audits für die Erzeugung von Obst, Gemüse und Kartoffeln gegenseitig an. Erzeuger mit einem gültigen AMAG.A.P-Zertifikat können in das QS-System liefern, wenn sie sich über einen Bündler im QS-System anmelden. Nach der Anmeldung und mit der Teilnahme am QS-Rückstandsmonitoring erlangen sie die Lieferberechtigung. Umgekehrt sind Betriebe mit einem QS-GAP Zertifikat auch zur Lieferung in das Qualitätssicherungssystem AMA-Gütesiegel berechtigt.

Ansprechpartner

Dr. Annette Förschler

zurück nach oben