QS-Ereignismanagement

 


Meldung im Ereignisfall

+49 (0) 228 35068-288
(24-Stunden-Notfallnummer)

Handeln in Ereignis- und Krisenfällen

Qualitätssicherung ist die beste Krisenprävention. Sollte es trotz Qualitätssicherung zu Ereignissen oder gar Krisen kommen, ist schnelles und zielgerichtetes Handeln erforderlich. Gefahren für die Gesundheit von Mensch und Tier müssen abgewendet werden. QS unterstützt deshalb seine Systempartner aktiv bei der Bewältigung von Ereignis- und Krisenfällen – auf operativer und kommunikativer Ebene.

Im Rahmen des systemeigenen Ereignis- und Krisenmanagements ermittelt QS den Sachverhalt, verfolgt die Warenströme, informiert die Wirtschaftsbeteiligten und – nach Abstimmung mit den Systempartnern – auch die Öffentlichkeit. In den bei QS gebildeten Krisenstäben arbeiten erfahrene Führungskräfte der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft mit.


Ereignisjournal

Das QS-Ereignisjournal gibt Ihnen einen Einblick in das Ereignis- und Krisenmanagement von QS. Regelmäßig veröffentlicht QS an dieser Stelle Informationen zu aktuellen Ereignis- und Krisenfällen und zeigt auf, welche Maßnahmen auf operativer und kommunikativer Ebene ergriffen werden. Die im QS-Ereignisjournal gelisteten Einträge werden in chronologischer Reihenfolge dargestellt.


11. Oktober 2022 17:16

Verdacht auf Kontamination von Futtermitteln mit technischen Pflanzenölen

Kontamination von Futtermitteln mit technischen Pflanzenölen QS wurde informiert, dass das polnische Unternehmen Berg+Schmidt Polska Sp. z o.o. im Verdacht steht, über Jahre hinweg Fettsäuren illegal mit technischen Pflanzenölen vermischt und in Futtermitteln verarbeitet zu haben....

19. April 2022 08:45

Listerien in Gemüseverarbeitungsbetrieb

Die ARD-Tagesthemen haben am gestrigen Abend berichtet, dass ein Verbraucher nach dem Verzehr von Gurkenscheiben, die mit Listerien verunreinigt waren, verstorben ist. QS ist dem Fall sofort nachgegangen. Der in den Tagesthemen genannte Erzeugerbetrieb nimmt nicht am QS-System teil....

31. März 2021 15:40

Aflatoxin in Maiskleberfutter und Maisquellwasser

QS informiert die Systempartner in einen Rundschreiben über erhöhte Gehalte von Aflatoxin B1 in Maiskleberfutter und Maisquellwasser aus Mais mit Ursprung in Südfrankreich. 

31. März 2021 11:01

Großbrand in Schweinezuchtanlage

Das Nordmagazin des NDR berichtet über den Großbrand. Den Beitrag finden Sie [https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Alt-Tellin-Ermittlungen-nach-Brand-von-Schweinezuchtanlage,brand7970.html hier.]

7. Dezember 2020 13:39

Salmonellen in Iberico Chorizo

Das Unternehmen Bell Deutschland GmbH & Co. KG ruft das Produkt "Gourmet Iberico Chorizo 70g" vom 03.12.2020 zurück. Bitte beachten Sie das anliegende Informationsblatt zum Produktrückruf.

7. Oktober 2020 10:06

Verdacht auf Verstöße gegen Tierschutz

Das ARD-Magazin "Report Mainz" hat am 6. Oktober 2020 unter dem Titel Bauernfunktionär quält seine Schweine über Verstöße gegen den Tierschutz berichtet, die in einem süddeutschen Betrieb aufgetreten sein sollen. Zudem hat sich das Magazin mit der Schlachtpraxis im Schlachthof Gärtringen...

5. Oktober 2020 14:39

Positiver Nachweis von STEC-Bakterien in Salatmischung

Das Unternehmen Gartenfrisch Jung berichtet, dass das Produkt "Gut&Günstig Salatmischung Blattsalat Mix", 150g mit dem MHD 05.10.2020, mit STEC-Bakterien belastet ist. Hierzu hat das Unternehmen am 2. Oktober 2020 die anliegende Pressemitteilung veröffentlicht.  

11. September 2020 12:10

ASP-Fall bei Wildschwein im Landkreis Spree-Neiße

Am 9. September wurde ein Wildschwein-Kadaver wenige Kilometer von der deutsch-polnischen Grenze im Spree-Neiße-Kreis gefunden (Brandenburg). Das nationale Referenzlabor des Friedrich-Löffler-Instituts (FLI) auf der Insel Riems hatte in der Nacht auf Donnerstag alle drei Proben positiv auf das...

25. August 2020 09:07

Brand im Versuchsgut

Das Versuchsgut einer Universität berichtet über einen Brand in einer Strohscheune, der dann auf die Großschweineanlage und die Sauenhaltung übergegriffen hat.

30. Juni 2020 16:14

Covid-19 (Coronavirus)

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat am 29. Juni 2020 seine Stellungnahme " Kann das neuartige Coronavirus über Lebensmittel und Gegenstände übertragen werden? " aktualisiert (Anlage 3). In der aktualisierten Stellungnahme geht das BfR auf eine kürzlich veröffentlichte Studie...

Ihre Mitarbeit ist wichtig

Im Ereignis- und Krisenmanagement sind zwei Dinge von wesentlicher Bedeutung: Schnelligkeit und Informationen.

Deshalb stellt QS für den Ereignisfall produktspezifische Meldebögen (Ereignisfallblätter) zur Verfügung. Machen Sie davon Gebrauch! Melden Sie so schnell und präzise wie möglich, wenn konkrete Gefahren für Mensch, Tier oder Umwelt eingetreten sind oder nicht ausgeschlossen werden können. Alle Informationen werden unter Berücksichtigung Ihres berechtigten Interesses vertraulich behandelt.


Relevante Dokumente

Ihre Meldung im Ereignisfall

Im Ereignisfall nehmen Sie bitte telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu QS auf. Das QS-Krisenmanagement-Team ist rund um die Uhr unter der Nummer +49 (0) 228 35068-288 erreichbar. Bitte benutzen Sie zur Meldung auch die Ereignisfallblätter.


Ihre Ansprechpartner

Thomas May

Krisenmanagement

Oliver Thelen

Krisenkommunikation
zurück nach oben