QS-Ereignisjournal

Das QS-Ereignisjournal gibt Ihnen einen Einblick in das Ereignis- und Krisenmanagement von QS. Regelmäßig veröffentlicht QS an dieser Stelle Informationen zu aktuellen Ereignis- und Krisenfällen und zeigt auf, welche Maßnahmen auf operativer und kommunikativer Ebene ergriffen werden. Die im QS-Ereignisjournal gelisteten Einträge werden in chronologischer Reihenfolge dargestellt, die jeweils aktuellsten Fälle werden auf den obersten Positionen angezeigt.


Oliver Thelen
Krisenkommunikation


+49 (0) 228 35068-130

+49 (0) 228 35068-16130

E-Mail Kontakt

14 03 QS Portrait 2 6434 Frei 200px

Metallsplitter auf Geflügelwiener

10.03.2017 19:00

Das Unternehmen Friki Döbeln GmbH informiert über einen Rückruf des Produkts Geflügelwiener mit Magermilchjoghurt.

 

Salmonellen in Königsberger Klopse

07.03.2017 15:40

Das Unternehmen apetito convenience AG & Co. KG informiert über eine Produktrückruf von Königsberger Klopsen, die an Kaufland ausgeliefert worden sind. 

 

FAZ, Standpunkt Prof. Dr. Spiller: Tierhalter härter kontrollieren

24.01.2017 10:22

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung veröffentlich heute unter dem Titel Ein Aufklärer, den sie Denunziant nennen einen Beitrag, der sich kritisch mit dem Offenen Brief der Fachschaft der Agrarwissenschaftlichen Fakultät an Professor Spiller auseinandersetzt.

 

Listeria monocytogenes in Pilzmischungen

03.01.2017 08:10

Bei einer Routinebeprobung durch einen QS-zertifizierten Großhändler wurde in einer Pilzmischung der Erreger Listeria Monocytogenes nachgewiesen. Als Eintragsquelle wurden Enokipilze mit Ursprung Korea identifiziert. Die betroffene Ware war keine QS-Ware. Das Handelsunternehmen hat folgende Maßnahmen eingeleitet:  

  • die Abnehmer und der Lieferant wurden über den Nachweis informiert
  • die Behörden wurden über den Nachweis informiert
  • die betroffene Ware wurde von dem Unternehmen zurückgerufen
  • eingehende Chargen des Lieferanten werden auf Listeria monocytogenes analysiert

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat auf www.lebensmittelwarnung.de einen entsprechenden Warnhinweis veröffentlicht. den Hinweis finden Sie hier.

 

 

Aviäre Influenza

11.11.2016 14:57

QS informiert die Zertifizierungsstellen und die Bündler Geflügel über die Einhaltung der Hygieneanforderungen bei Durchführung der Audits. Zudem können Audits im Bedarfsfall verschoben oder ausgesetzt werden.

 

Beitrag im Stern (Nr. 18) über Missstände bei der Firma Straathof Holding

09.11.2016 17:26

Das Oberverwaltungsgericht Magdeburg hat jetzt das Tierhaltungsverbot gegen den Tierhalter Adrianus Straathof bestätigt, indem es die Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Magdeburg nicht zugelassen hat. top agrar Online berichtet hierüber.

 

SternTV-Recherche Schweinemastbetrieb

18.10.2016 16:42

Das Magazin stern TV wird am Mittwoch, den 19. Oktober 2016, 22:15 Uhr, RTL, über einen schweinehaltenden Betrieb berichten, der am QS-System teilgenommen hat.

Mit der anliegenden Stellungnahme äußert sich QS zu der Berichterstattung und den Foto- und Filmaufnahmen aus dem Betrieb.

 

Doxycyclin in Schweinefleisch

09.08.2016 15:18

Das Unternehmen teilt mit, dass es nicht von dem geschilderten Vorfall betroffen ist und informiert weiterhin, welches Unternehmen betroffen ist. Dieses ist kein QS-Systempartner.

 

VION / LandJuwel

01.08.2016 15:32

Der NDR berichtet am 1. August 2016, dass ein Schweinemäster vor dem Amtsgericht in Zeven wegen Verstoßes gegen Anforderungen des Tierschutzgesetzes zu einer Geldstrafe verurteilt wurde.

Der Tierhalter nimmt am QS-System teil und ist durch unabhängige Zertifizierungsstellen regelmäßig auditiert worden. Zum Zeitpunkt der Kontrollen waren die Anforderungen erfüllt und es gab somit keine Hinweise auf gravierende Verstöße gegen Tierschutzanforderungen. In dem Sonderaudit Ende Juli hat der Tierhalter eingeräumt, bei einzelnen Mastdurchgängen Probleme u.a. mit Schwanzbeißern gehabt zu haben. Durch verschiedene Maßnahmen, die er daraufhin eingeleitet hat, wurden diese Probleme behoben.

Unabhängig davon hätte der Tierhalter QS über die Verstöße und die staatsanwaltlichen Ermittlungen gegen ihn informieren müssen. Deshalb wird QS gegen den Tierhalter ein Sanktionsverfahren einleiten. 

 

Glasscherbe im Bauernmett

21.07.2016 11:27

Weil es in der Vergangenheit vermehrt zu Glasbruch während der Gläserproduktion kam, wurde der Neustart der Produktion von der Lebensmittelüberwachung (LMÜ) begleitet. Die Prozesse wurden vor Ort untersucht, um Schwachstellen aufzuzeigen. Als Resultat ergab sich, dass Gläser möglicherweise durch das Abfüllrohr beschädigt wurden und durch verbleibende Brätreste am Abfüllrohr eine Glasscherbe an diesem verbleibt und in das nächste Glas überführt wurde. Die LMÜ hat daraufhin verschiedene Vorgehenshinweise formuliert, welche nun durch das HACCP-Team des Unternehmens auf ihre Umsetzung hin überprüft werden, um die Schwachstellen auszubessern und zukünftigen Glasbruch zu vermeiden.

 

1 2