Pressemitteilungen

05.12.2019

QS-Prüfsystem führt völlig unangekündigte Stichprobenaudits durch

Die jüngsten Ereignisse in Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft haben es erneut gezeigt: Ausreißer in der eigenen Branche haben das Potenzial, einen gesamten Berufszweig in Misskredit zu bringen. Das Vertrauen in eine ganze Branche wird beeinträchtigt. Um noch wirksamer gegen Verfehlungen vorzugehen, führt QS völlig unangekündigte Stichprobenaudits auf allen Systemstufen durch.

 

27.11.2019

Lückenlose Rückverfolgbarkeit von QS-Produkten bis zum Erzeuger

Die Herkunft von Lebensmitteln ist für die Verbraucher beim Einkauf ein wichtiges Entscheidungskriterium. Auch der Lebensmitteleinzelhandel möchte hier sicher gehen und die Rückverfolgbarkeit garantiert wissen – vor allem, wenn es um das Krisenmanagement geht. Ein Check von 47 Obst- und Gemüseprodukten mit dem QS-Prüfzeichen hat gezeigt, dass eine Rückverfolgung bis zum Erzeuger eindeutig und in kurzer Zeit gegeben ist.

 

21.11.2019

Europäische Futtermittelstandardgeber beschließen weitere Harmonisierung

17 12 22 Vorläufige Anerkennung Fumi Standardgeber

Am 19. November 2019 unterzeichneten die europäischen Futtermittelstandardgeber AIC, GMP+ International, OVOCOM und QS eine Grundsatzvereinbarung mit OQUALIM. Diese sieht eine Fortsetzung der gegenseitigen Anerkennung für ein weiteres Jahr vor und gilt ab dem 1. Januar 2020 bis zum 31.12.2020. Während des kommenden Jahres wollen die beteiligten Standardgeber darauf hinarbeiten, die Voraussetzung für eine vollständige und dauerhafte Anerkennung des OQUALIM-Standards zu schaffen.

 

07.11.2019

QS-Webinar zur Listerien-Prävention

Die aktuellen Listerienfälle in Deutschland haben dazu geführt, dass die Kontamination mit Listeria monocytogenes in der Öffentlichkeit zunehmend als Gefahr empfunden wird. Verunsicherung macht sich auch in der Lebensmittelwirtschaft breit – weil das Auftreten von Listerien häufig mit erheblichen ökonomischen Konsequenzen bis hin zur Betriebsschließung verbunden sein kann. Eine gründliche Prävention bietet jedoch größtmöglichen Schutz vor Kontaminationen. Im Rahmen eines Live-Online-Seminars, das im Auftrag von QS am 21. November durchgeführt wird, geben Experten praktische Hinweise und Handlungsempfehlungen für die wichtigsten Themenbereiche und Fragestellungen für ein gezieltes Listerien-Monitoring.

 

30.10.2019

QS bietet Indices zu Biosicherheit und Tierhaltung

Ab November stellt das QS-Prüfsystem seinen Systempartnern neu aufbereitete Indices aus den Auditberichten zur Verfügung. Tierhalter können so auf einen Blick erkennen, wo sie bei den relevanten Kriterien Biosicherheit und Tierhaltung stehen. Die Kennziffern bieten eine Art Frühwarnsignal.

 

10.10.2019

QS auf der Anuga: Haltungsform und Hygiene im Fokus

Fachbesucher, Partner aus dem QS-Verbund und Pressevertreter erkundigten sich häufig über das Thema Haltungsform bei den Experten von QS und der Initiative Tierwohl. Ein weiteres wichtiges Branchenthema – nicht zuletzt vor dem Hintergrund aktueller Produktrückrufe – waren die Herausforderungen bei der Vermeidung von Keimen in der Produktionskette. Erst kürzlich hatte QS eine Arbeitshilfe zur Listerien-Prävention vorgestellt.

 

26.09.2019

Anuga: Die Branche trifft sich auf dem QS-Stand

Mehr als der Standard – gemeinsam im Markt ist das Motto der QS Qualität und Sicherheit GmbH auf der Anuga 2019 in Köln (Kölnmesse, Halle 6, Stand A79). Der QS-Stand bietet auf der Anuga die Plattform für Branchengespräche. Die Zukunft der Fleischbranche und die Kennzeichnung der Haltungsform werden aus Sicht der Experten von QS und der Initiative Tierwohl (ITW) bestimmende Themen sein, ebenso wie das Tierwohl und das Potential vernetzter Daten.

 

12.09.2019

QS Monitoring-Report Futtermittel 2019 erschienen

Monitoring auf Mykotoxine ist das Kernthema im aktuellen QS Monitoring-Report Futtermittel. Gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) wird der Frage nach möglichen Übertragungen von Mykotoxinen aus Futtermitteln über das Tier auf den Menschen nachgegangen. Auch die regelmäßige Neubewertung der Kontaminanten in Futtermitteln wird angesprochen. Weitere Themen sind Mutterkorn in Getreide und wie es erkannt, untersucht und bestimmt werden kann sowie der Laborkompetenztest 2019 mit erfreulichem Ergebnis.

 

18.06.2019

Pressemitteilung: ASP-Risikoampel - Wissenschaft und Wirtschaft stellen neues Online-Tool zur Seuchenprävention vor

Verbesserte Biosicherheit mindert ASP-Eintragsrisiko in Schweinebestände

Melle. Heute Mittag hat die Universität Vechta zusammen mit dem Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) und der QS Qualität und Sicherheit GmbH im Rahmen einer Fachtagung die neu entwickelte ASP-Risikoampel vorgestellt. Das ab sofort zur Verfügung stehende Online-Tool bietet Landwirten die kostenfreie Möglichkeit, die individuelle betriebliche Biosicherheit zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest (ASP) freiwillig und anonym bewerten zu lassen. Dadurch können Betriebe noch besser Vorsorgemaßnahmen zum Schutz des eigenen Schweinebestandes treffen, um so das Seucheneintragsrisiko weiter zu senken und für den Ernstfall besser gerüstet zu sein. Die fachliche Basis der Ampel lieferten 23 Experten aus Wissenschaft, tierärztlicher und landwirtschaftlicher Praxis sowie Behördenvertreter aus ganz Deutschland.

 

06.06.2019

Pressemitteilung: Antibiotikaeinsatz bei Nutztieren weiter rückläufig

Der Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung ist weiterhin rückläufig. Dies belegen die Zahlen des aktuellen Statusberichts zum Antibiotikaeinsatz in der Nutztierhaltung der QS Qualität und Sicherheit GmbH. Zwischen 2014 und 2018 sank die im QS-System erfasste Abgabe von Antibiotika in der Nutztierhaltung um insgesamt 253,2 Tonnen.

 

Ansprechpartner für Fragen und Anregungen