Pressemitteilungen

09.03.2020

QS registriert gesunkenes Salmonellenrisiko in den Schweinemastbetrieben

Mit umfangreichen Hygienemaßnahmen, einer erhöhten Achtsamkeit der Tierhalter sowie größtmöglicher Transparenz entlang der Lieferkette ist es gelungen, das Salmonellenrisiko in den Schweinemastbetrieben zu senken. Das belegen die Zahlen des aktuellen QS-Salmonellenmonitorings für das Jahr 2019. Die Schweinehalter im QS-System konnten trotz vereinzelt auftretender Salmonellenbelastungen in eiweißhaltigen Futtermitteln den Eintrag von Salmonellen in die Schweine verhindern.

 

25.02.2020

Neue QS-Checklisten für Tierhalter zur betrieblichen Eigenkontrolle

Den tierhaltenden Betrieben im QS-System stehen jetzt überarbeitete Checklisten für ihre betriebliche Eigenkontrolle zur Verfügung. Damit lassen sich die jährlichen Eigenkontrollen noch einfacher praktizieren, so dass die Betriebe Zeit sparen und gleichzeitig damit für das Audit und auch eine amtliche Kontrolle gut vorbereitet sind.

 

28.01.2020

QS auf der Fruit Logistica 2020: Mehr Internationalität und noch bessere Rückverfolgbarkeit

Die QS Qualität und Sicherheit GmbH hat anlässlich der Fruit Logistica 2020 in Berlin angekündigt, das internationale Lieferantennetzwerk für QS-Ware weiter auszubauen. Das schafft Qualitätssicherung und Zuverlässigkeit auf vergleichbar hohem Niveau. Dazu werden auch die Kontrollen zur Rückverfolgbarkeit von QS-zertifizierter Ware weiterentwickelt. Die Warenidentität wird entlang aller Stufen verlässlich
sichergestellt.

 

27.01.2020

Monitoring-Report 2020: Mehr als 25.000 Untersuchungen belegen gewissenhaften Einsatz von Pflanzenschutzmitteln bei Obst und Gemüse

QS und der Deutsche Fruchthandelsverband e.V. (DFHV) präsentieren die elfte Ausgabe des Monitoring-Reports Obst, Gemüse, Kartoffeln. Die Analysedaten belegen erneut die Bedeutung einer konsequenten Qualitätssicherung für die Sorgfalt und Zuverlässigkeit im Umgang mit Pflanzenschutzmitteln.

 

18.12.2019

Schweinehalter können Auditindices zur Risikoeinstufung nutzen

Schweine haltende Betriebe können mit den von QS bereitgestellten Auditindices für Biosicherheit (BSI) und Tierhaltung (THI) gegenüber den Veterinärämtern ihre Sorgfalt und Risikovorsorge belegen. Die EU-Kontrollverordnung 2017/625, die seit dem 14. Dezember 2019 gültig ist, gibt vor, dass Veterinärämter alle Informationen, die ihnen vorgelegt werden, für die Risikoeinschätzung von Betrieben heranziehen sollten.

 

05.12.2019

QS-Prüfsystem führt völlig unangekündigte Stichprobenaudits durch

Die jüngsten Ereignisse in Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft haben es erneut gezeigt: Ausreißer in der eigenen Branche haben das Potenzial, einen gesamten Berufszweig in Misskredit zu bringen. Das Vertrauen in eine ganze Branche wird beeinträchtigt. Um noch wirksamer gegen Verfehlungen vorzugehen, führt QS völlig unangekündigte Stichprobenaudits auf allen Systemstufen durch.

 

27.11.2019

Lückenlose Rückverfolgbarkeit von QS-Produkten bis zum Erzeuger

Die Herkunft von Lebensmitteln ist für die Verbraucher beim Einkauf ein wichtiges Entscheidungskriterium. Auch der Lebensmitteleinzelhandel möchte hier sicher gehen und die Rückverfolgbarkeit garantiert wissen – vor allem, wenn es um das Krisenmanagement geht. Ein Check von 47 Obst- und Gemüseprodukten mit dem QS-Prüfzeichen hat gezeigt, dass eine Rückverfolgung bis zum Erzeuger eindeutig und in kurzer Zeit gegeben ist.

 

21.11.2019

Europäische Futtermittelstandardgeber beschließen weitere Harmonisierung

17 12 22 Vorläufige Anerkennung Fumi Standardgeber

Am 19. November 2019 unterzeichneten die europäischen Futtermittelstandardgeber AIC, GMP+ International, OVOCOM und QS eine Grundsatzvereinbarung mit OQUALIM. Diese sieht eine Fortsetzung der gegenseitigen Anerkennung für ein weiteres Jahr vor und gilt ab dem 1. Januar 2020 bis zum 31.12.2020. Während des kommenden Jahres wollen die beteiligten Standardgeber darauf hinarbeiten, die Voraussetzung für eine vollständige und dauerhafte Anerkennung des OQUALIM-Standards zu schaffen.

 

07.11.2019

QS-Webinar zur Listerien-Prävention

Die aktuellen Listerienfälle in Deutschland haben dazu geführt, dass die Kontamination mit Listeria monocytogenes in der Öffentlichkeit zunehmend als Gefahr empfunden wird. Verunsicherung macht sich auch in der Lebensmittelwirtschaft breit – weil das Auftreten von Listerien häufig mit erheblichen ökonomischen Konsequenzen bis hin zur Betriebsschließung verbunden sein kann. Eine gründliche Prävention bietet jedoch größtmöglichen Schutz vor Kontaminationen. Im Rahmen eines Live-Online-Seminars, das im Auftrag von QS am 21. November durchgeführt wird, geben Experten praktische Hinweise und Handlungsempfehlungen für die wichtigsten Themenbereiche und Fragestellungen für ein gezieltes Listerien-Monitoring.

 

30.10.2019

QS bietet Indices zu Biosicherheit und Tierhaltung

Ab November stellt das QS-Prüfsystem seinen Systempartnern neu aufbereitete Indices aus den Auditberichten zur Verfügung. Tierhalter können so auf einen Blick erkennen, wo sie bei den relevanten Kriterien Biosicherheit und Tierhaltung stehen. Die Kennziffern bieten eine Art Frühwarnsignal.

 

Ansprechpartner für Fragen und Anregungen

Caroline Thiesmeier-Dormann
Presseansprechpartner


+49 (0) 228 35068-153

+49 (0) 228 35068-16153

E-Mail Kontakt