Pressemitteilungen

08.05.2018

Tatort Stall - QS-Ereignismanagement geht jedem Fall nach

In der tierhaltenden Landwirtschaft finden sich leider einzelne Betriebe, aus denen unschöne und inakzeptable Bilder stammen. Aktivisten und Tierrechtsorganisationen scheuen nicht vor Stalleinbrüchen zurück, um gezielt solches Bildmaterial zu ergattern und damit ihr Geschäftsmodell zu realisieren. Medien bieten sich bereitwillig als Partner und Vermittler an, um Aufmerksamkeit und hohe Einschaltquoten zu erreichen — die kritische Grundhaltung der Öffentlichkeit zur konventionellen Nutztierhaltung bietet den Nährboden. In den vergangenen zwei Jahren, von Mai 2016 bis April 2018, hat QS 22 Medienberichte zur Tierhaltung registriert, die mit Stalleinbrüchen in Verbindung standen. Das Ereignis- und Krisenmanagement im QS-System war in dieser Zeit mit 46 Fällen zu Stalleinbrüchen konfrontiert. Mit sofort veranlassten Sonderaudits an 107 Standorten, einer sachlichen Aufklärung mit den Partnern in der Kette sowie Unterstützung der betroffenen Tierhalter bei der Ereignisbewältigung, hat QS die Einbrüche aktiv bearbeitet. Bei tatsächlich festgestellten Verstößen wurden nach umfassender Aufbereitung Sanktionsverfahren eingeleitet.

 

19.04.2018

Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration

Wirtschaft und Wissenschaft mit gemeinsamen Positionspapier

Vertreter der Wissenschaft, Wirtschaft, berufsständigen Organisationen und Behörden haben ein gemeinsames Positionspapier Lokalanästhesie zur wirksamen lokalen Schmerzausschaltung bei der Ferkelkastration auf den Weg gebracht. In einem Austausch wurde eine gemeinsame Position zusammengetragen, die auch eine Indikationserweiterung von Procain - für die Lokalanästhesie - fordert.

 

01.02.2018

Frisches Obst und Gemüse glänzen in den Rückstandsanalysen

QS und DFHV präsentieren 9. Monitoringreport auf der Fruit Logistica 2018

In dem umfangreichen Analysespektrum der beiden Monitoringprogramme der QS Fachgesellschaft Obst, Gemüse, Kartoffeln GmbH (QS) und des Deutschen Fruchthandelsverbands e.V. (DFHV) wurden 26.771 Obst- und Gemüseproben aus 73 Herkunftsländern gemeinsam ausgewertet. Die Ergebnisse überzeugen auf der ganzen Linie und zeigen die zuverlässige Arbeit der Erzeuger und Vermarkter von frischem Obst und Gemüse. 97,5 Prozent der Proben lagen unterhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Rückstandshöchstgehalte (RHG) für Pflanzenschutzmittel. 41,6 Prozent der Proben wiesen absolut keine Rückstände auf. Das sind beeindruckende 5 Prozentpunkte mehr als noch im Vorjahr.

 

16.01.2018

QS-Wissenschaftsfonds beschließen Förderung über 119.000 € für fünf Forschungsprojekte

Die Vorstände der Wissenschaftsfonds der QS Qualität und Sicherheit GmbH und der QS-Fachgesellschaft Obst, Gemüse, Kartoffeln haben in ihren letzten Sitzungen Ende des Jahres 2017 die Förderung von fünf weiteren Forschungsprojekten mit einem Gesamtvolumen von 119.000 Euro beschlossen.

 

26.09.2017

Futtermittelsicherheit im Fokus

QS Monitoring-Report Futtermittel 2017 thematisiert MOSH und MOAH

Das einheitlich hohe Niveau in der Futtermittelsicherheit bestätigt sich erneut: Lediglich 0,8 Prozent der insgesamt 24.000 im letzten Untersuchungszeitraum gezogenen Proben wurden beanstandet – die Anstrengungen des Futtermittelsektors zahlen sich aus. Und dennoch sieht sich die Branche regelmäßig mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Neben den gängigen Parametern in der Rückstandsanalytik tauchen immer wieder auch weniger vertraute, doch nicht minder kritische Parameter auf. Kohlenwasserstoffverbindungen, kurz MOSH und MOAH genannt, beschäftigen aktuell die Branche.

 

14.09.2017

Antibiotikamonitoring im QS-System: 11,4 Prozent weniger

Anteil kritischer Antibiotika liegt unter 1,1 Prozent

Der Einsatz von Antibiotika in den Schweine, Geflügel und Mastkälber haltenden Betrieben im QS-System ist auch im Jahr 2016 deutlich zurückgegangen. Die Maßnahmen zur Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes von Tierhaltern und Tierärzten zeigen damit nachhaltig Wirkung. Auch die Verbrauchszahlen von kritischen Antibiotika, die für die Humanmedizin von besonderer Bedeutung sind, haben sich stark reduziert. Der Anteil aller kritischen Antibiotika an den Verschreibungen liegt bei weniger als 1,1 Prozent.

 

27.07.2017

QS-Stichprobenaudits in der gesamten Wertschöpfungskette

Zusätzliche Kontrollen sichern die Systemstabilität

In den kommenden Monaten finden wieder verstärkt zusätzliche Stichprobenaudits im gesamten QS-System statt. Die nach dem Zufallsprinzip ausgewählten Betriebe werden unangekündigt überprüft und müssen bei Nichteinhaltung der Anforderungen mit Sanktionen rechnen.

 

05.07.2017

Laborkompetenztest im QS-System

Ausführungsqualität der Labore auf dem Prüfstand

Der QS-Laborkompetenztest ermöglicht es den Laboren Probleme und Fehlerquellen zu identifizieren und so die Qualität der Analysen kontinuierlich zu verbessern, erklärt Dr. Gustav Offenbächer, Sachverständiger für Rückstandsanalytik und Qualitätskontrolle. Die Tests sind ganz gezielt so angelegt, dass Schwachstellen aufgedeckt und abgestellt werden können. Dies belegt einmal mehr das Ergebnis des diesjährigen Frühjahrstests: Zwar bestanden 71% der anerkannten Labore den Test, völlig fehlerfrei waren jedoch nur gut ein Drittel dieser Labore. QS-anerkannte Labore schnitten dabei erheblich besser ab als Labore im Anerkennungsverfahren (s. Abb. 1).

 

10.02.2017

Fruit Logistica 2017

BVEO und QS feiern Blaue Stunde

Unter dem Motto Gutes pflegen und Neues bewegen luden die QS Qualität und Sicherheit GmbH und die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisation Obst und Gemüse e.V. (BVEO) am Donnerstagabend zur traditionellen Blauen Stunde auf der Fruit Logistica ein.

 

02.02.2017

Monitoringreport 2017 Obst & Gemüse belegt hohes Verantwortungsbewusstsein der Erzeuger

QS und DFHV präsentieren aktuelle Ergebnisse des Rückstandsmonitorings auf der Fruit Logistica

Die neue Ausgabe des Monitoringreports Obst, Gemüse, Kartoffeln zeigt einmal mehr, dass die Erzeugerbetriebe im QS-System und die Zulieferbetriebe der Mitgliedsunternehmen des DFHV (Deutscher Fruchthandelsverband) saubere Arbeit leisten. In 97 Prozent aller untersuchten Proben lagen die Rückstandsgehalte von Pflanzenschutzmitteln unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte. 36,6 Prozent der Proben wiesen keinerlei Pflanzenschutzmittelrückstände auf – ein beeindruckender Wert. Gleichzeitig werden in Drittländern Verbesserungspotenziale offen gelegt.

 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Ansprechpartner für Fragen und Anregungen

Caroline Thiesmeier-Dormann
Presseansprechpartner


+49 (0) 228 35068-153

+49 (0) 228 35068-16153

E-Mail Kontakt