Listeria Monocytogenes in Frikadellen (2019130)

Unternehmen ruft Frikadellenbällchen der Marke ja! und Gut Bartenhof zurück

06.11.2019 12:01

QS sperrt auch den zweiten Standort der Fleisch-Krone Feinkost GmbH in Essen für die Lieferung in das QS-System.

04.11.2019 16:49

Listerien-Fund in Frikadellen – QS entzieht Fleisch-Krone Feinkost GmbH Lieferberechtigung

Aufgrund des Nachweises von Listerien in Eigenkontrolluntersuchungen hat das Unternehmen Fleisch-Krone Feinkost GmbH aus Goldenstedt einen Produktrückruf gestartet. Dieser gilt für Frikadellen und Fleischbällchen, die unter den Label Ja! bei Rewe und Gut Bartenhof bei Norma vertrieben werden. QS hat dem Unternehmen am 3. November 2019 die Lieferberechtigung für das QS-System entzogen.

Bedingt durch die damit einhergehende Sperrung in der QS-Datenbank haben sämtliche QS-Systempartner, die das Unternehmen in ihren Kunden- und Lieferantenlisten eingetragen haben, eine entsprechende Information erhalten.

Um die Lieferberechtigung für das QS-Prüfsystem zurückzuerhalten, muss das Unternehmen aus Niedersachsen ein vollständiges Systemaudit von QS durchlaufen und dieses erfolgreich bestehen. QS wird am zweiten Unternehmensstandort der Fleisch-Krone Feinkost GmbH in Oldenburg-Essen zeitnah ein Sonderaudit durch eine neutrale Kontrollstelle durchführen lassen

 

02.11.2019 11:18

Das Unternehmen Fleisch-Krone Feinkost GmbH meldet mit dem anliegenden öffentlichen Produkt-Rückruf einen positiven Befund von Listeria monocytogenes in Frikadellen/Frikadellenbällchen der Marke ja! und der Narke Gut Bartenhof. Unter der Bezeichnung Gut Bartenhof wurde Norma, unter der Bezeichnung ja! wurde REWE mit den betroffenen Produkten beliefert.


Zurück