Welche Anforderungen müssen in QS. Ihr Prüfsystem für Lebensmittel. beachtet werden?

Die QS-Standards für die Produktion und Vermarktung von Fleisch und Wurst sowie Obst, Gemüse und Kartoffeln definieren die Anforderungen für gesicherte Prozesse und die Qualität der Produkte. Diese können im Detail für alle Produktionsstufen im Dokumentencenter eingesehen und heruntergeladen werden. Die Anforderungen betreffen unter anderem die Tierhaltung und Fütterung, den fachgerechten Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sowie die Einhaltung von Hygieneanforderungen und der Kühlkette.

Die Kontrollen des Herstellungs- und Vermarktungsprozesses bei Fleisch und Fleischwaren beginnen bereits bei der Herstellung von Futtermitteln. Die Fütterung der Tiere innerhalb des QS-Verbunds darf ausschließlich mit Futter aus QS-geprüften Betrieben erfolgen. In der Landwirtschaft wird mit Anforderungen zum Tierschutz, zur Fütterung, zu den Haltungsbedingungen und zum Arzneimitteleinsatz ein besonderes Augenmerk auf eine tiergerechte Haltung gelegt. QS-Anforderungen an die Schlachtung und Zerlegung betreffen unter anderem den Tierschutz und Tiertransport oder die Schlachthygiene, während es in der Fleischverarbeitung um die Einhaltung der Kühlkette oder die Vermeidung von Kreuzkontaminationen geht. Im Lebensmitteleinzelhandel stehen gesetzliche Anforderungen an die Lagertemperatur, Personalhygiene, Mitarbeiterschulungen und Warenkontrollen im Vordergrund.

Die Kontrollen des Herstellungs- und Vermarktungsprozesses bei frischem Obst, Gemüse und Kartoffeln beginnen bei der Erzeugung. So müssen Erzeuger u.a. Anforderungen zur Bodenbearbeitung, zum Pflanzenschutz, zur Düngung und zur Wasserqualität einhalten. Für Großhändler sind bspw. die Lagerung, Transporthygiene und das ordnungsgemäße Verpackungsmaterial relevant. Im Lebensmitteleinzelhandel werden vor allem die fachgerechte Warenlagerung und Handhabung sowie die korrekte Kennzeichnung kontrolliert.


zurück nach oben