Antibiotika- und Befunddatenmonitoring: Informationen zur Teilnahme auf einen Blick

13.04.2022 | Rind | Antibiotika | Befunddaten | Tierärzte | Tiergesundheit

Initiative Tierwohl Für Rind Geht An Den Start

Rinderhaltende Betriebe, die an einem Tierwohlprogramm teilnehmen, das der Haltungsform 2 zugeordnet ist, verpflichten sich gleichzeitig zu einer Teilnahme am QS-Antibiotika- sowie Befunddatenmonitoring. Das gilt z. B. für Betriebe, die an der ITW Rind teilnehmen. Zum besseren Verständnis, was dafür zu tun ist, bietet QS den Tierärzten und Tierhaltern eine kompakte Übersicht: Mit Hilfe unterschiedlicher Schaubilder wird den Veterinären und Unternehmen die Teilnahme an den beiden Monitoringprogrammen anschaulich und in komprimierter Form erklärt.

 

Seit dem 1. April 2022 können auch Rinder haltende Betriebe an der Initiative Tierwohl (ITW) teilnehmen. Neben der verpflichtenden Teilnahme an den QS-Monitoringprogrammen setzen sich die Kriterien unter anderem aus Anforderungen an Tierhaltung, Hygiene und Tiergesundheit, jährliche Weiterbildungsmaßnahmen sowie spezielle Haltungsanforderungen, wie der Kombihaltung bei Milchrindern zusammen.

 

 


Icon Arrow Circle R Hover Infografik zum Antibiotikamonitoring für Mastrinder und Milchvieh (Tierärzte)
Icon Arrow Circle R Hover Infografik zum Antibiotikamonitoring für Mastrinder und Milchvieh (Tierhalter)
Icon Arrow Circle R Hover Infografik zur Befunddatenerfassung für Mastrinder und Milchvieh
zurück nach oben