Initiative Tierwohl verleiht Innovationspreis 2020

04.11.2020 | Tierhaltung/Transport | Fleischwirtschaft

20 04 15 Innovationspreis Tierwohl

Die Initiative Tierwohl (ITW) hat zum zweiten Mal den Innovationspreis Tierwohl, für herausragende Leistungen, die auf innovative Weise das Tierwohl-Niveau in den Ställen wirksam anheben, verliehen. Mit der begehrten Auszeichnung wurden Projekte von drei Schweinehalter aus Niedersachsen prämiert.

Den mit 10.000 Euro dotierten ersten Platz sicherte sich Christoph Becker für sein Projekt Schweinebuzzer. Im Maststall des Wettbewerbsgewinners können die Tiere mittels der arttypischen Wühlbewegung ihres Rüssels eine Schweinedusche über einen Pilztaster auslösen. Bereits im Vorjahr hatte Becker mit einem Projekt den dritten Platz beim Innovationspreis Tierwohl belegt.

Den zweiten Platz beim Innovationspreis Tierwohl 2020 belegte Tim Friedrichs, der in seinem Maststall das Stallklima mithilfe eines Erdwärmetauschers reguliert. Seine selbst konzipierte Lösung, die die Themen Umweltschutz, Wirtschaftlichkeit und Tierwohl miteinander kombiniert, wurde mit einem Preisgeld von 7.000 Euro honoriert.

Den mit 5.000 Euro dotierte dritte Preis sicherten sich die Schweinemäster Kerstin und Torsten Deye für den Umbau ihres Stallsystems, welches Tierwohl-Aspekte von der Sauenhaltung über die Ferkelaufzucht bis hin zur Mast berücksichtigt. Ihr Stallsystem beinhaltet neben einem tierfreundlichen Deckzentrum für die Sauen, auch einen Aktivbereich für Ferkel sowie Außenklimabereich mit Stroh für die Mast.

Im Zuge der COVID-19-Pandemie wurde der Innovationspreis Tierwohl 2020 im Rahmen einer hybriden Kleinveranstaltung unter Einhaltung der Sicherheits- und Hygienevorschriften verleihen. Barbara Otte-Kinast, Landwirtschaftsministerin des Landes Niedersachsen, lobte die Preisträger in einem Grußwort. Zu den Laudatoren zählten Prof. Dr. Lars Schrader (Friedrich-Loeffler-Institut), Prof. Dr. Folkhard Isermeyer (Thünen-Institut) und Prof. Dr. Harald Grethe (Albrecht Daniel Thaer-Institut).

Eine Videoaufzeichnung der Veranstaltung sowie weiterführende Informationen zu den Preisträgern und ihren Projekten finden Sie auf der Webseite der Initiative Tierwohl.


zurück nach oben