Alle News

02.05.2013

Futtermittelwirtschaft zieht Konsequenzen aus Aflatoxinfunden

Futtermittel Mais

Als Reaktion auf die Funde erhöhter Aflatioxingehalte in Mais aus Südeuropa hat die Wirtschaft im QS-System erste Regeländerungen vorgenommen. Der zuständige Fachbeirat hat auf seiner letzten Sitzung der Verschärfung des Futtermittelkontrollplans für Futtermittelhersteller und -händler zugestimmt. Das Kriterium Rückverfolgbarkeit in der Futtermittelwirtschaft kann außerdem ab sofort auch mit K.O. bewertet werden. Die neuen Regelungen sind seit dem 1. Mai 2013 gültig.

 

26.04.2013

Systemkette Fleisch und Fleischwaren – Mehr als 30.000 Kontrollen

Tabelle QS-Systemaudits 2012 FF D

Die Auswertung von mehr als 30.000 Systemaudits, die 2012 in der Systemkette Fleisch und Fleischwaren durchgeführt wurden, zeigt: Systempartner erfüllen die QS-Anforderungen zuverlässig.

 

19.04.2013

Franz-Josef Möllers zum Sonderbotschafter ernannt

Sonderbotschafter Möllers Auszeichung

Franz-Josef Möllers, ehemaliger Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes und langjähriger Vorsitzender des QS-Fachbeirates Rind- und Kalbfleisch, Schweinefleisch und, ist für seine Verdienste im QS-System ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer Feierstunde wurde er zum Sonderbotschafter des QS-Systems ernannt.

 

12.04.2013

Pferdefleisch: Medienberichte beziehen sich auf Gesamtbetrachtung seit 2011

Die Medien berichten aktuell, dass ein niederländischer Händler 50.000 t Rindfleisch, das womöglich mit Pferdefleisch durchsetzt ist, in eine ganze Reihe europäischer Länder, unter anderen nach Deutschland geliefert haben soll. Festzustellen ist, dass die in den Meldungen erwähnte Menge von 50.000 t Fleisch auf eine Gesamtbetrachtung der Behörden bis zum Jahr 2011 zurückgeht!

 

09.04.2013

QS-Antibiotikamonitoring weit vorangeschritten

Beispielsauswertung aus dem QS-Antibiotikamonitoring

Die Erfassung des Antibiotikaeinsatzes in den QS-Betrieben ist gut angelaufen. Mehr als 1.200 Tierärzte haben sich in der QS-Datenbank registrieren lassen und bisher über 28.700 Belege zu Antibiotikaabgaben erfasst. Für Hähnchenmastbetriebe liegen jetzt für viele Betriebe ausreichend Daten vor, so dass erste Auswertungen vorgenommen werden können.

 

27.03.2013

EU ändert Vorgaben für die Rückstandsanalytik bei Kohlrabi

Kohlrabi

Bisher galt für die Rückstandsanalytik bei Kohlrabi, dass das ganze Erzeugnis inklusive der Kohlrabiblätter zu untersuchen ist. Das ändert sich jetzt. Ab dem 1.April 2013 ist bei Kohlrabi nur noch die Knolle nach Entfernen der Wurzeln und Blätter sowie – falls vorhanden – des anhaftenden Bodens auf die Einhaltung der in der VO 396/2005 definierten Rückstandshöchstgehalte (RHG) zu untersuchen. Das hat die EU-Kommission per Verordnung jetzt festgelegt.

 

22.03.2013

Spotaudits 2012: Geflügelhalter geben bereitwillig Auskunft

Huhn sitzend

Ein Projekt für mehr Transparenz: Im Jahr 2012 hat QS im Auftrag der Geflügelwirtschaft rund 1.300 unangekündigte Spotaudits organisiert. Anhand einer speziellen Checkliste haben die Auditoren in Betrieben mit Hähnchen-, Puten- oder Pekingentenmast schwerpunktmäßig Kriterien zu Tierschutz, Hygiene und Tiergesundheit kontrolliert.

 

18.03.2013

Antibiotikarückstände in Putenfleisch

Die Medien berichten in den vergangenen Tagen über Antibiotikarückstände in Putenfleisch. Ein Verarbeitungsbetrieb aus dem Kreis Warendorf (NRW) soll etwa 20 to Putenfleisch aus Rumänien bezogen, verarbeitet und an gastgewerbliche Unternehmen abgegeben haben. Der  Verarbeitungsbetrieb aus dem Kreis Warendorf nimmt nicht am QS-System teil. Auch die Produktions- und Verarbeitungsbetriebe in Rumänien sind nicht nach QS zertifiziert.

 

14.03.2013

Audittyp noch bis zum 31.03.2013 festlegen

Audisituation Lupe

Die Prüfsystematik in der Systemkette Fleisch und Fleischwaren wurde zum 01.01.2013 um unangekündigte Systemaudits bzw. Spotaudits erweitert. Noch bis zum 31. März 2013 können Systempartner den Audittyp für die unangekündigten Audits wählen und in der Software-Plattform hinterlegen.

 

08.03.2013

QAV: Systempartner sammeln 9.000 Analyseergebnisse

Rümo

Die Partner im QS-System beteiligen sich tatkräftig an einem Monitoringprogramm für die quartären Ammoniumverbindungen Benzalkoniumchlorid (BAC) und Didecyldimethylammoniumchlorid (DDAC). Zusammen mit den Mitgliedsbetrieben des Deutschen Fruchthandelsverbandes (DFHV) haben sie zwischen dem 5. Juli 2012 und dem 31.Januar 2013 insgesamt 8.897 Analyseergebnisse an QS übermittelt. Diese wurden jetzt in anonymisierter Form dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) und dem Bundesinstitut für Risikoforschung (BfR) übergegeben.