10.05.2019rss_feed

QS-Antibiotikamonitoring –Trendanalyse für Schweine und Rinder haltende Betriebe

Kurzanleitung Uebertragung HIT

QS berechnet ab sofort jeweils zum 1. Mai und zum 1. November für alle Schweine und Rinderhaltenden Betriebe, die am QS-Antibiotikamonitoring teilnehmen, eine Trendanalyse über den Antibiotikaeinsatz in den letzten drei Quartalen.

Die Trendanalyse wird sowohl in die an die gebündelten Betriebe versendeten Antibiotika-Infobriefe als auch in die zugehörige Online-Ansicht aufgenommen. Sie gibt Tierhaltern und Tierärzten die Möglichkeit, die Entwicklung des Antibiotikaeinsatzes jeweils getrennt für die letzten Quartale  zu verfolgen und diese Information z. B. für die Erstellung der Maßnahmenpläne, die zu diesem Zeitpunkt gefordert sein können, zu nutzen.

Der bereits bekannte Therapieindex wird wie bereits in der Vergangenheit weiterhin für die Stichtage 1. Februar und 1. August berechnet. Darin wird weiterhin der Antibiotikaeinsatz des jeweils letzten halben Jahres dargestellt. Ebenfalls bleibt die Auswertung für die Geflügel haltenden Betriebe unverändert. Hier wird der Therapieindex weiterhin viermal pro Jahr und ebenfalls über ein halbes Jahr ermittelt.



Alle News

News Systemkette Fleisch und Fleischwaren