07.03.2019rss_feed

QS-Blog: Digitale Epidemiologie erklärt von Prof. Dr. Dirk Brockmann

16 04 22 QS Blog

Diagnostiziert ein Arzt bei einem Patienten eine meldepflichtige Infektionskrankheit wie Mumps, Masern oder EHEC, meldet er die Erkrankung an das örtliche Gesundheitsamt, welches die Daten anonymisiert an das Robert-Koch-Instituts (RKI) weiterleitet. Durch dieses Prozedere kann sich das RKI häufig erst Tage später ein genaues Bild zur Ausbreitung der Krankheit im Bundesgebiet machen. Die Digitale Epidemiologie hat sich dieser Problemstellung angenommen. Lesen Sie jetzt im QS-Blog, was sich hinter diesem brandaktuellen Forschungsfeld verbirgt.  

Federführend auf dem Gebiet der Digitalen Epidemiologie ist Prof. Dr. Dirk Brockmann, der für das RKI und die Humboldt-Universität in Berlin forscht. Der Physiker und Komplexitätsforscher sammelt Daten und lässt Computersimulationen entstehen, die die Ausbreitung von Infektionserkrankungen und auch den Vormarsch von antibiotikaresistenten Bakterien vorhersagen können. Wie dieser völlig neuartige Ansatz dazu beitragen kann, Krankheiten und speziell Infektionen, frühzeitig zu erkennen, zu verhüten und zu bekämpfen, erklärt Prof. Dr. Dirk Brockmann in der aktuellen Ausgabe unseres Tierarzt-Magazins Zum Hofe.

Den kompletten Beitrag finden Sie ab sofort im QS-Blog.



Alle News

News Systemkette Fleisch und Fleischwaren

News Systemkette Obst und Gemüse