03.12.2018rss_feed

Fachlicher Austausch beim QS-Laborleitertreffen Futtermittelmonitoring

20181122 134052

Am 22. November 2018 fand erneut ein Treffen für Laborleiter im QS-Futtermittelmonitoring statt. Mehr als 35 Teilnehmer aus Deutschland, Italien und den Niederlanden folgten der Einladung nach Bonn, um sich über ihre Erfahrungen aus der Praxis auszutauschen und sich über Neuerungen aus dem QS-Futtermittelmonitoring zu informieren.

Zu Beginn der Veranstaltung gaben Kristina Krautz und Simone Mönnings, bei QS verantwortlich für das Futtermittelmonitoring, einen Überblick zu aktuellen Entwicklungen und Änderungen im QS-System. Der Fokus lag auf der anstehenden Revision des Leitfadens Futtermittelmonitoring und den Ergebnissen des QS-Laborkompetenztests. Letzteres war auch Thema des Vortrags von Ingrid Elbers von der RIKILT Wageningen University & Research, bevor Dr. Rebekka Scholz vom Bundesinstitut für Risikobewertung die Teilnehmer über die BfR-Datenbank und Verarbeitungsfaktoren informierte. Zum Abschluss gab Dr. Peter Behnisch von BioDetection Systems B.V. einen Überblick über eine Screeningmethode für Dioxine und PCBs in Lebens- und Futtermitteln.

Darüber hinaus bot das Laborleitertreffen ein perfektes Forum für den fachlichen Austausch. In zahlreichen angeregten Gesprächen und Diskussionen tauschten sich die Vertreter der im QS-System tätigen Labore intensiv über ihre Praxiserfahrungen im QS-Futtermittelmonitoring aus und gaben wichtige Anregungen und Hinweise für dessen Weiterentwicklung.



Alle News

News Systemkette Fleisch und Fleischwaren