28.11.2019rss_feed

QS-Laborleitertreffen Futtermittelmonitoring – Aktuelle Fachthemen und gegenseitiger Austausch standen im Mittelpunkt

19 11 28 QS Laborleitertreffen Futtermittelmonitoring

Am 21. November 2019 fand das diesjährige Treffen für Laborleiter im QS-Futtermittelmonitoring statt. Insgesamt nahmen 50 Teilnehmer aus Deutschland, den Niederlanden und Italien an der Veranstaltung im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn teil und informierten sich über Neuerungen aus dem QS-Futtermittelmonitoring sowie über aktuelle Fachthemen.

Ein Vortrag von Dr. Ulrike Braun von der Bundeanstalt für Materialforschung und -prüfung zum Thema Mikroplastik als analytische Herausforderung bildete den Auftakt des Laborleitertreffens. Im Anschluss informierten Kristina Krautz und Anna Rohbock von QS die Anwesenden über aktuelle Entwicklungen im QS-Futtermittelmonitoring. Schwerpunkte bildeten dabei die anstehende Revision der Leitfäden aus diesem Bereich sowie die Ergebnisse aus dem letzten Laborkompetenztest. Dieser war gleichzeitig auch das zentrale Thema für den nachfolgenden Vortrag von Ingrid Elbers von der RIKILT Wageningen University & Research.  

Im zweiten Teil des Laborleitertreffens folgte ein Vortrag von Dr. Iris Suckrau (LAVES Niedersachsen), in dem den Veranstaltungsteilnehmern die QuEChERS-Methode zur Optimierung von Futtermitteln vorgestellt wurde. Zum Abschluss informierte Dr. Thorsten Bernsmann vom CVUA Münsterland-Emscher-Lippe die teilnehmenden Laborleiter über gesetzliche Vorgaben und analytische Vorgaben bei der Dioxinuntersuchung.

Neben der Möglichkeit sich über aktuelle Fachthemen und Neuerungen im QS-Futtermittelmonitoring zu informieren, bot das Laborleitertreffen für die Anwesenden ein perfektes Forum für den fachlichen Austausch, insbesondere um sich über Praxiserfahrungen im QS-Futtermittelmonitoring auszutauschen und wichtige Anregungen für dessen Weiterentwicklung zu geben.



Alle News

News Systemkette Fleisch und Fleischwaren