12.01.2018 rss_feed

Warnung vor möglicher Salmonellenbelastung bei Rapsextraktionsschrot der ADM Spyck GmbH

18 01 12 ADM Spyck GmbH Warnt Vor Möglicher Salmonellenbelastung V2

Die ADM Spyck GmbH warnt vor einer möglichen Salmonellenbelastung bei Rapsextraktionsschrot, welches das Unternehmen am Standort in Straubing produziert hat. Nach Unternehmensangaben sind von der Warnung Rapsextraktionsschrot-Partien betroffen, die zwischen dem 14. und 15. Dezember 2017 ausgeliefert wurden. 

Hierüber hat ADM bereits sämtliche Kunden informiert und dazu aufgefordert, in diesem Zeitraum erworbene Chargen nicht weiter zu verarbeiten, zu vertreiben oder zu verfüttern. Ferner teilte das Unternehmen mit, dass vorhandene Ware zurückgerufen werde.

Alle betroffenen Systempartner ruft QS dazu auf, die von der ADM Spyck GmbH erhaltene Ware umgehend zu sperren und die zuständige Überwachungsbehörde und QS zu informieren Um eine weitere Verbreitung und Rekontamination zu verhindern, empfiehlt QS zusätzlich die Einleitung entsprechender Hygienemaßnahmen sowie eine Reinigung und Desinfektion von Ausrüstungen, Anlagen und Lagerzellen, die mit der betroffenen Ware in Kontakt gekommen sein könnten.

Bereits am 27. Dezember 2017 hatte QS seine Systempartner über einen Salmonelleneintrag in von der ADM am Standort Straubing produzierten Futtermitteln informiert. Dabei ging es um möglicherweise mit Salmonellen belastete Sojabohnen aus gentechnikfreier Produktion.



Alle News...

News Systemkette Fleisch und Fleischwaren...