Sichere Lebensmittel online beziehen

20.03.2018 | Lebensmitteleinzelhandel

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

QS bietet Zertifizierung für Online-Händler an

Der Vertrieb von Lebensmitteln über das Internet nimmt immer mehr Fahrt auf. Nach Prognosen des größten deutschen Marktforschungsinstitutes GfK wird der Umsatz mit online vertriebenen Lebensmitteln von derzeit rund 1 Mrd. Euro auf jährlich mehr als 7 Mrd. Euro im Jahr 2025 wachsen. Dies hat zur Folge, dass in Zukunft auch frische, leicht verderbliche Lebensmittel zunehmend über das Internet bestellt werden. Hierbei kommen neue Herausforderungen auf die Branche zu, um den Ansprüchen an Qualität und Sicherheit der online vermarkteten Lebensmittel gerecht zu werden. Um die möglichen Risiken und Qualitätsbeeinträchtigungen richtig zu beherrschen und die Händler bei ihren neuen Herausforderungen zu unterstützen, bietet QS die Systemteilnahme und Auditierung von Online-Händlern an.


Exotisches Gemüse online zunehmend gefragt

Aktuell werden nur 0,4 Prozent des in Deutschland von Privathaushalten gekauften Frischobsts online bezogen. Bei frischem Gemüse sind es derzeit 0,5 Prozent. Auffällig ist, dass insbesondere exotische Gemüsesorten online zunehmend gefragt sind: Im Frischebereich haben hier aktuell Bataviasalat mit 12,9 Prozent, gefolgt von Shiitakepilzen (9,3 Prozent) und Schwarzwurzeln (5 Prozent) die höchsten Anteile bei Online-Käufen (s. Abbildung).


Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

Online-Händler von frischen Lebensmitteln müssen zahlreiche Qualitätsansprüche erfüllen

Der Versand von frischem Obst und Gemüse sowie von Fleisch und Fleischwaren stellt Online-Händler vor eine große Herausforderung. Die strikte Einhaltung der Kühlkette ist dabei einer der wichtigsten Punkte, wenn es um die Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit geht: Temperaturerfassung und -aufzeichnung während des Transports, geeignete Kühlmaßnahmen für den Versand sowie der Umgang mit Risikofaktoren, wie z. B. hohe Außentemperaturen in den Sommermonaten, spielen dabei eine wesentliche Rolle. Darüber hinaus stehen u. a. die Warenausgangskontrolle, die Fahrzeug- und Personalhygiene sowie das Reklamations- und Retourenmanagement im Fokus (s. Abbildung).


QS unterstützt Online-Händler mit eigenem Standard bei der Qualitätssicherung

Angesichts dieser zahlreichen Herausforderungen steht fest: wer über den Online-Handel dem Verbraucher empfindliche Waren, wie Frischfleisch oder Obst und Gemüse, zuverlässig liefern will, muss einiges beachten. QS bietet den Online-Händlern durch die Teilnahme am QS-System eine Zertifizierung nach neu erprobten Standards an. So können Anbieter von Webfilialen die professionelle Handhabung gegenüber ihren Kunden dokumentieren und sicher sein, dass alle vorgelagerten Stufen der Produktion und Vermarktung durch unabhängige Stellen zertifiziert sind. Die QS-Anforderungen sind praxisgerecht auf die besonderen Prozesse und kritischen Punkte beim Online-Versand abgestimmt.

Die Leitfäden Lebensmitteleinzelhandel Obst, Gemüse, Kartoffeln und Lebensmitteleinzelhandel Fleisch und Fleischwaren wurden im Zuge der Revision 2018 jeweils um ein Kapitel für den Online-Handel erweitert und somit den Online-Händlern die Qualitätssicherung auf Basis der Teilnahme am QS-System ermöglicht.


zurück nach oben