Pressemitteilungen

07.02.2014

10-jähriges Engagement für die Qualität und Sicherheit bei Obst und Gemüse

Karl Schmitz und Gerhard Schulz erhalten QS-Ehrennadel in Gold

Mit tatkräftigem Einsatz für die Qualität und Sicherheit bei Obst, Gemüse und Kartoffeln haben Karl Schmitz und Gerhard Schulz das QS-Prüfsystem entscheidend mitgeprägt. Für ihre Verdienste hat die QS Fachgesellschaft Obst, Gemüse und Kartoffeln GmbH sie jetzt in Berlin mit der QS-Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

 

04.02.2014

Zehn Jahre QS bei Obst, Gemüse und Kartoffeln

Das QS-System hat sich bewährt und wächst weiter

Mit dem QS-System für Obst, Gemüse und Kartoffeln ist die Wirtschaft einen konsequenten Weg in Richtung eines vorbeugenden Verbraucherschutzes gegangen. In diesem Jahr feiert die gemeinsame Qualitätssicherung bei Obst, Gemüse und Kartoffeln das zehnjährige Bestehen. Der Startschuss erfolgte 2004 auf der Fruit Logistica in Berlin mit der Gründung der QS Fachgesellschaft Obst-Gemüse-Kartoffeln GmbH.

 

03.02.2014

Rückstände bei Obst und Gemüse: 99 Prozent der Proben unterhalb der Höchstgehalte

Beanstandungsquote erneut gesunken

98,9 Prozent aller untersuchten Proben von Obst und Gemüse auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln lagen unterhalb der gesetzlich festgelegten Höchstgehalte. Das zeigen die gemeinsamen Auswertungen der Monitoringprogramme von Deutscher Fruchthandelsverband (DFHV) und der QS Fachgesellschaft Obst-Gemüse-Kartoffeln GmbH (QS). Die Ergebnisse sind im monitoringreport 2014 zusammengefasst, der jetzt auf der Fruit Logistica präsentiert wird.

 

03.02.2014

Rupert Schädler folgt Markus Mosa bei QS

Kauflandvorstand übernimmt Vorsitz der Gesellschafterversammlung

Seit Januar 2014 hat Rupert Schädler, Einkaufsvorstand der Kaufland Stiftung, den Vorsitz der Gesellschafterversammlung der QS Qualität und Sicherheit GmbH inne. Damit tritt er die Nachfolge von Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA AG, an, der nach drei Jahren sein Amt abgibt.

 

22.01.2014

Initiative zum Tierwohl auf gutem Weg

Lebensmitteleinzelhandel bekräftigt Wille zur Umsetzung

(Berlin/21.01.2014) Führende Vertreter aus Lebensmitteleinzelhandel, Fleischwirtschaft und Landwirtschaft haben heute in Berlin für den baldigen Start der Initiative zum Tierwohl geworben. Auf einer Branchenveranstaltung mit Bundesminister Dr. Hans-Peter Friedrich wurde deutlich, dass wesentliche Teile des deutschen Lebensmitteleinzelhandels die Initiative aktiv unterstützen.

 

13.12.2013

QS-Kompetenztest Rückstandsanalytik

Wirkstoffe in roten Trauben als Herausforderung

Positives Ergebnis des aktuellen Laborkompetenztests: Zehn Labore, die sich derzeit noch im Verfahren um eine QS-Anerkennung befinden, waren erfolgreich. Damit sind sie ihrem Ziel ein gutes Stück näher gekommen. Allerdings wurde ebenso Verbesserungsbedarf deutlich: Von 52 bereits anerkannten Laboren erreichten zehn die erforderliche Punktzahl nicht. Das ist deutlich mehr als in den vorangegangenen Tests.

 

15.10.2013

Höhere Warenverfügbarkeit bei Rindfleisch mit QS-Prüfzeichen

Anerkennung QS AMA 2013

AMA-Marketing und QS vereinbaren Auditanerkennung

Für Rinderhalter, die am österreichischen AMA-Gütesiegelprogramm teilnehmen besteht jetzt die Möglichkeit, auch ins deutsche QS-System zu liefern. Der österreichische AMA-Standard wird anerkannt, ein zusätzliches QS-Audit ist dafür nicht erforderlich. Dies gilt insbesondere für Betriebe mit Jungbullen/Stieren. Für Milchviehbetriebe wurde eine Zusatzcheckliste erarbeitet. Damit werden die Bezugsmöglichkeiten für Rindfleisch mit dem QS-Prüfzeichen erweitert.

 

07.10.2013

Belgisches Schweine- und Sauenfleisch weiter QS-fähig

Vertragsunterzeichnung Certus2013

Certus und QS setzen erfolgreiche Zusammenarbeit fort

Schweine- und Sauenfleisch aus dem Certus-System kann auch über 2013 hinaus in das QS-System geliefert werden. Die QS Qualität und Sicherheit GmbH, Träger des QS-Systems und Belpork vzw, Standardgeber des belgischen Certus-Prüfsiegels für Schweinefleisch, haben die Fortführung der seit 2004 andauernden Zusammenarbeit  auf der Anuga in Köln vertraglich besiegelt.

 

05.09.2013

Mehr Tierwohl in der Schweine- und Geflügelwirtschaft

Umsetzung beginnt ab 2014

(Berlin/05.09.2013) Eine branchenweite Initiative für mehr Tierwohl in der Schweine- und Geflügelfleischproduktion ist nach einem Jahr intensiver Vorarbeit heute vereinbart worden. Damit ist ein entscheidender Meilenstein für die Weiterentwicklung des Tierschutzes in der deutschen Nutztierhaltung erreicht worden. Schweinehalter sowie Hähnchen- und Putenmäster erhalten zukünftig einen Kostenausgleich, wenn sie über das gesetzliche Maß hinausgehende Leistungen für mehr Tierwohl erbringen. Darauf haben sich heute in Berlin führende Vertreter aus Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Lebensmittelhandel verständigt.

 

25.06.2013

Fachtagung: Verzicht auf betäubungslose Ferkelkastration auf gutem Weg

Praxis und Forschung zeigen Ausstiegsalternativen

Mit konzentrierter Forschungsarbeit in der Wissenschaft und vielfältigen praktischen Erfahrungen in der Schweinehaltung, konnten in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht werden, um männlichen Ferkeln den Kastrationsschmerz zu ersparen. Die Branche ist auf diesem Weg seit der Düsseldorfer Erklärung 2008 deutlich vorangekommen. Dieses Fazit zogen rund 200 Vertreter aus Forschung, Politik und Praxis jetzt in Berlin auf der Fachtagung Verzicht auf die betäubungslose Ferkelkastration.