Pressemitteilungen

25.06.2013

Fachtagung: Verzicht auf betäubungslose Ferkelkastration auf gutem Weg

Praxis und Forschung zeigen Ausstiegsalternativen

Mit konzentrierter Forschungsarbeit in der Wissenschaft und vielfältigen praktischen Erfahrungen in der Schweinehaltung, konnten in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht werden, um männlichen Ferkeln den Kastrationsschmerz zu ersparen. Die Branche ist auf diesem Weg seit der Düsseldorfer Erklärung 2008 deutlich vorangekommen. Dieses Fazit zogen rund 200 Vertreter aus Forschung, Politik und Praxis jetzt in Berlin auf der Fachtagung Verzicht auf die betäubungslose Ferkelkastration.

 

20.06.2013

QS-Kompetenztest stellt Labore auf die Probe

Basilikum mit sechs Wirkstoffen – ein Viertel der Labore muss Rückstandsanalytik verbessern

Das erfreuliche Ergebnis des Laborkompetenztests im Frühjahr 2013: Mehr als drei Viertel der Labore erfüllten die an sie gestellten Anforderungen. Sie bewiesen, dass ihre Rückstandsanalytik auch bei anspruchsvollen Produkten wie Basilikum höchsten Ansprüchen gerecht wird. Dennoch ist der Leistungstest auch für anerkannte Labore kein Kinderspiel. Vier von ihnen konnten nicht alle Wirkstoffe korrekt identifizieren und müssen nachbessern. Die QS-Anerkennung verlor aber kein Labor.

 

22.05.2013

Landwirte und Tierärzte schaffen Transparenz

QS präsentiert erste Ergebnisse zum Antibiotikaeinsatz

Die Partner im QS-System haben sich verpflichtet, alle Antibiotikaver-schreibungen in der Nutztierhaltung zu erfassen. Erste Auswertungen zeigen: Bei 17 Prozent der Masthähnchenherden wurden keine Antibi-otika eingesetzt. In der Schweinemast führten 24 Prozent der bislang erfassten Betriebe keine Antibiotikabehandlungen durch.

 

16.04.2013

Strafgelder aus dem QS-System fließen in die Forschung

QS-Wissenschaftsfonds fördert Forschungsprojekte zur Reduktion des Antibiotikaeinsatzes und zum Verzicht auf Ferkelkastration

Der neu gegründete QS-Wissenschaftsfonds fördert Wissenschafts- und Forschungsprojekte in der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Er speist sich aus Vertragsstrafen, die Systempartner bei Verstößen gegen die QS-Anforderun-gen zahlen müssen. 111.000 Euro vergab der QS-Fonds 2013 bislang. Die geförderten Projekte beschäftigen sich mit der Reduktion des Antibiotikaeinsatzes, Alternativen zur Ferkelkastration und mit der Nachhaltigkeit der Wertschöpfungskette.

 

26.02.2013

Auf Frischfleisch und Wurst ist Verlass

EMA: Partnerschaft europäischer Qualitätssicherungssysteme

Der Nachweis von Pferdefleisch in Fertiggerichten beschäftigt Fleischwirtschaft, Handel und Behörden in Europa und verunsichert die Verbraucher. Die in der EMA -European Meat Alliance zusammengeschlossenen Qualitätssicherungssysteme der Wirtschaft schaffen Transparenz durch klare Standards und regelmäßige Kontrollen. In keinem Unternehmen der Fleischwirtschaft, das diesen Systemen angeschlossen ist, kam es bei den aktuellen Ereignissen zu unerlaubten Beimischungen. Gemeinsam mit Experten werden die Gremien darüber beraten, ob Prozessabläufe und Prozesskontrollen noch verbessert werden können. Ziel muss es sein, Fehlerquellen auszuschließen und die Latte für potenzielle Betrüger höher zu legen.

 

04.02.2013

Kontrollen tragen Früchte

monitoringreport 2013: 50% weniger Beanstandungen als 2006

Die Maßnahmen der Wirtschaft sind erfolgreich: Obst und Gemüse sind deutlich weniger durch Pflanzenschutzmittel belastet. Gegenüber 2006 sank die Beanstandungsquote um über die Hälfte. Die Zahl der untersuchten Proben hat sich in diesem Zeitraum verdoppelt und zeigt die große Sicherheitsleistung der Wirtschaftsbeteiligten gegenüber den Verbrauchern. Dieses Ergebnis präsentieren auf der Fruit Logistica in Berlin die QS Fachgesellschaft Obst-Gemüse-Kartoffeln GmbH und der Deutscher Fruchthandelsverband e.V. (DFHV) in ihrem vierten gemeinsamen monitoringreport.

 

24.01.2013

Fachbeirat unter neuer Führung

Johannes Röring neuer Vorsitzender des QS-Fachbeirats Rind- und Kalbfleisch, Schweinefleisch

Johannes Röring, Landwirt und MdB aus dem Kreis Borken (NRW), ist neuer Vorsitzender des Fachbeirats Rind- und Kalbfleisch, Schweinefleisch im QS-System. Die Mitglieder des Fachbeirats wählten ihn heute zum Nachfolger von Franz-Josef Möllers, der sich in dieser Funktion über zehn Jahre für die Zuverlässigkeit und praxisorientierte Anwendung des QS-Systems stark gemacht hatte.

 

16.01.2013

Starke Partner in der Qualitätssicherung

Kaiser’s Tengelmann und QS auf dem ErlebnisBauernhof 2013

Seit mehr als 10 Jahren arbeiten QS und Kaiser‘s Tengelmann in Sachen Qualitäts­sicherung Hand in Hand. Auf dem ErlebnisBauernhof der Internationalen Grünen Woche 2013 informieren sie gemeinsam über ihr Engagement für sichere Lebensmittel.

 

14.12.2012

Antibiotikamonitoring in QS: Datenerfassung erfolgreich angelaufen

Aufwand für Landwirte und Tierärzte gering halten

Mit Entschlossenheit und klarer Zielorientierung haben die Wirtschaftsbeteiligten in kürzester Zeit ein Antibiotikamonitoring-Programm installiert. Es ist ein praxisorientiertes Instrument zur Erfassung der Antibiotikagaben in der Nutztierhaltung. Das kostet die Schweinehalter in Zukunft 7,50 Euro je Betrieb und Jahr als Zusatzgebühr für QS.

 

12.12.2012

Belgisches Schweinefleisch weiter QS-fähig

Certus und QS verlängern gegenseitige Anerkennung um ein Jahr

Belgisches Schweinefleisch aus dem Certus-System kann auch im nächsten Jahr in das QS-System geliefert und mit dem QS-Prüfzeichen gekennzeichnet werden. Die gegenseitige Anerkennung zwischen der QS Qualität und Sicherheit GmbH und Belpork vzw, als Standardinhaber des belgischen Certus-Prüfsiegels, wird bis zum 31. Dezember 2013 verlängert. Ab 1. Januar 2013 gilt auch Sauenfleisch aus dem Certus-System als QS-fähig.