Zusatzstoff- und Vormischungsherstellung

Zusatzstoffe wie Vitamine, Enzyme oder Aminosäuren sowie Vormischungen spielen eine wichtige Rolle für die optimale Fütterung von Nutztieren. Dabei gilt: Grundsätzlich dürfen nur Zusatzstoffe verwendet werden, die nach der Verordnung (EG) Nr. 1831/2003 für die Tierernährung zugelassen sind.

Die Hersteller von Zusatzstoffen und Vormischungen setzen auf eine umfassende Qualitätssicherung. Dazu gehören unter anderem Regelungen zur Beschaffung, Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit. Alle Anforderungen sind detailliert in Leitfäden zusammengestellt. Qualifizierte Auditoren überprüfen regelmäßig und unabhängig, ob die Anforderungen eingehalten werden.

Im Rahmen des Futtermittelmonitorings lassen die Hersteller ihre Produkte kontinuierlich von QS-anerkannten Laboren untersuchen.


Zu den Downloads

Die Dokumente für Ihre Teilnahme am QS-System finden Sie hier:


Am QS-System teilnehmen

Wenn Sie als Hersteller von Zusatzstoffen und Vormischungen am QS-System teilnehmen möchten, melden Sie sich online in der QS-Datenbank an. Dort wählen Sie auch eine Zertifizierungsstelle aus, die bei Ihnen das Audit durchführt. Nach erfolgreicher Auditierung schließen Sie und QS einen Vertrag.


Zur QS-Datenbank


Anerkennung anderer Standards

Die QS-Zertifizierung wird von vielen internationalen Standardgebern anerkannt. Umgekehrt erkennt auch QS andere Standards für die Herstellung von Zusatzstoffen und Vormischungen an.

In welche Systeme Sie mit Ihrer QS-Zertifizierung liefern können und welche Standards QS anerkennt, erfahren Sie über folgenden Link.

Näheres finden Sie auch in der Anlage 10.1 des Leitfadens Futtermittelwirtschaft.


Anerkennungen Futtermittelwirtschaft

International

Ansprechpartner für Fragen und Anregungen

Anna Rohbock


+ 49 (0) 228 35068-218

+ 49 (0) 228 35068-16218

E-Mail Kontakt