Fleischverarbeitende Betriebe im QS-System

Fleischverarbeitende Unternehmen im QS-System beziehen ihre Rohware von Unternehmen, die ebenfalls QS-zertifiziert sind, wodurch eine lückenlose Qualitätssicherung und Rückverfolgbarkeit von Anfang an gewährleistet ist. Hierbei unterstützt sie QS.

Dokumente

QS-Systempartner werden:
Fleischverarbeitende Betriebe

Mehr erfahren

Seminare für die Fleischwirtschaft

Mehr erfahren

Listeria monocytogenes:
Arbeitshilfe zur Prävention

Mehr erfahren

QS-Systempartner werden:
Fleischverarbeitende Betriebe

Mehr erfahren

Seminare für die Fleischwirtschaft

Mehr erfahren

Listeria monocytogenes:
Arbeitshilfe zur Prävention

Mehr erfahren

Monitoringprogramme

Im QS-System gibt es für die Bereich Fleisch, Tierhaltung und Futtermittel vier umfassende Monitoringprogramme: Das Antibiotika-, das Salmonellen- und das Futtermittelmonitoring sowie die Befunddatenerfassung.

Antibiotikamonitoring

Mehr
QS ICON ANTIBIOTIKAMONITORING NEG TRANSPARENT

Salmonellenmonitoring

Mehr
QS ICON SALMONELLE NEG TRANSPARENT

Futtermittelmonitoring

Mehr
QS ICON FUTTERMITTEL NEG TRANSPARENT

Befunddatenerfassung

Mehr
QS Icon Befunddatenerfassung

Antibiotikamonitoring

Mehr
QS ICON ANTIBIOTIKAMONITORING NEG TRANSPARENT

Salmonellenmonitoring

Mehr
QS ICON SALMONELLE NEG TRANSPARENT

Futtermittelmonitoring

Mehr
QS ICON FUTTERMITTEL NEG TRANSPARENT

Befunddatenerfassung

Mehr
QS Icon Befunddatenerfassung

Anerkannte Standards

QS fördert aktiv die Zusammenarbeit mit anderen Standardgrenzen über Ländergrenzen hinweg, so dass sich jeder auf den anderen verlassen kann. Im Sinne der Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit pflegt QS den engen Kontakt zu den Standardgebern - eine gute Basis für die gemeinsame Weiterentwicklung.


Schlachtung/Zerlegung | Rind | Deutschland

QM-Milch (Schlachtkühe)

QS Anerkennung von QM-Milch Audits:

QS erkennt QM-Milch-zertifizierte Betriebe für die Lieferung von Schlachtkühen in das QS-System an, sofern sie in der QS-Datenbank mit der Produktionsart 1320 (Schlachtkühe QM-Milch) registriert sind.

Zur Abwicklung wenden sich QM-Milch-Betriebe an ihre regionale QM-Milch-Organisation.

Ansprechpartner

Annika Schroedter

Schlachtung/Zerlegung | Schwein | Niederlande

IKB Varken (CBDKiwa VERIN)

QS erkennt die Audits des niederländischen Standards IKB-Varken (Kiwa VERIN) für Schweine haltende Betriebe sowie Schlacht- und Zerlegebetriebe an. Schweine haltende Betriebe können auf der Grundlage ihrer IKB-Zertifizierung in das QS-System liefern.

Dazu werden sie durch den niederländischen Standardgeber in der QS-Datenbank angemeldet. Alle lieferberechtigten Betriebe sind in der QS-Datenbank abrufbar. Schlacht- und Zerlegebetriebe, die nach IKB-Varken zertifiziert wurden, können ebenfalls auf der Grundlage des IKB-Audits QS-Systempartner werden. Hierzu melden sie sich direkt in der QS-Datenbank an, in der nach Vertragsunterzeichnung ihre Lieferberechtigung abrufbar ist.

Umgekehrt erkennt Kiwa VERIN die QS-Audits mit Zusatzanforderungen sowohl für Schweinehalter als auch für Schlacht- und Zerlegebetriebe an. Interessierte Unternehmen wenden sich bitte an die QS-Geschäftsstelle.

Ansprechpartner

Sabrina Melis

Lagerung | International

IFS Logistics / IFS Food / IFS Whosesale/ IFS Cash&Carry / BRC Global Standard for Storage & Distribution / BRC Global Standard for Food Safety

QS erkennt Audits der Standards IFS Logistics /IFS Food/IFS Wholesale/ IFS Cash & Carry / BRC Global Standard for Storage and Distribution und BRC Global Standard for Food Safety für die Lagerung von Fleisch und Fleischwaren im QS-System an.

Unternehmen, die keine Eigentümer von QS-Ware sind und diese im Auftrag von QS-Systempartnern lagern, können aufgrund ihres gültigen IFS Logistics- /IFS Food-/IFS Wholesale/Cash & Carry- sowie BRC Storage and Distribution und BRC Global Standard for Food Safety Zertifikats am QS-System teilnehmen. Hierzu wenden sich die Unternehmen an ihre Zertifizierungsstelle und schießen mit dieser eine Vereinbarung über die QS-Teilnahme. Anschließend melden sich die Unternehmen in der QS-Datenbank als QS-Systempartner an. Sobald die Zertifizierungsstelle die Angaben zum entsprechenden Zertifikat in der Datenbank eingegeben hat, erfolgt die Zulassung im QS-System. Alle QS-zugelassenen Unternehmen sind über die öffentliche Systempartnersuche abrufbar. Eigene Lagerstandorte bestehender QS-Systempartner der Stufen Schlachtung/Zerlegung sowie Verarbeitung können ebenfalls auf der Grundlage einer der oben genannten Zertifizierungen direkt in das QS-System eingebunden werden. Auch hierfür wenden sich die Unternehmen an ihre Zertifizierungsstelle und melden sich in der QS-Datenbank an.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ansprechpartner

Markus Hensgen

Schlachtung/Zerlegung | Schwein | Dänemark

Danish Productstandard, Global Red Meat Standard (Danish Agriculture & Food Council (DAFC))

QS erkennt den Danish Productstandard des DAFC in der Landwirtschaft für Ferkel und Mastschweine sowie den Global Red Meat Standard (GRMS) in der Schlachtung und Zerlegung für Schweinefleisch an. Landwirtschaftliche Betriebe können mit einer Zertifizierung nach dem Danish Productstandard in das QS-System liefern. Die QS-Lieferberechtigung ist auf der dänischen Internetseite nachzulesen. Die hierzu erforderliche CHR-Nummer muss auf den Lieferbescheinigungen ausgewiesen werden.

Schlacht- und Zerlegebetriebe können auf Grundlage ihrer Zertifizierung nach dem Global Red Meat Standard in das QS-System liefern. Lieferberechtigte Betriebe sind in der QS-Datenbank veröffentlicht.

Weder landwirtschaftliche Betriebe noch Schlacht- und Zerlegebetriebe sind berechtigt, das QS-Prüfzeichen zu verwenden.

Ansprechpartner

Sabrina Melis

Schlachtung/Zerlegung | Irland

Bord Bia

Es besteht eine gegenseitige Audit-Anerkennung zwischen dem irischen Bord Bia Beef Standard und QS für die Lieferungen von Rindfleisch. QS-Betriebe, die daran interessiert sind, eine Lieferberechtigung in das Bord Bia System zu erhalten, wenden sich bitte an die QS-Geschäftsstelle.

Voraussetzung für die Lieferungen in das QS-System ist die Registrierung der BordBia-zertifizierten Schlacht- und Zerlegebetriebe in der QS-Datenbank und der Abschluss eines Systemvertrags mit QS. Lieferberechtigte Betriebe sind in der QS-Datenbank veröffentlicht.

Ansprechpartner

Dorothee Gödde-Sowa

Schlachtung/Zerlegung | Schwein | Belgien

BePork (Belpork v.z.w.)

Zwischen dem belgischen Standard BePork und QS besteht eine gegenseitige Audit-Anerkennung. Schweine haltende Betriebe, sowie Schlacht- und Zerlegebetriebe, die erfolgreich nach BePork zertifiziert wurden, können lebende Schweine bzw. Schweinefleisch in das QS-System liefern.

 

Die bilaterale Vereinbarung ersetzt die bisherigen Standards Certus und CodiplanPlus. Nach einer Übergangsphase, in der die bisherigen Zertifikate weiterhin gültig sind, können Schlacht- und Zerlegebetriebe ab dem 1. Januar 2022 bzw. landwirtschaftliche Betriebe ab dem 1. Januar 2023 nur noch auf Grundlage einer BePork-Zertifizierung in das QS-System liefern.

Ansprechpartner

Markus Hensgen

FAQ

Ihre Ansprechpartner

Dorothee Gödde-Sowa

Markus Hensgen

zurück nach oben