Fahrbare Mahl- und Mischanlagen

Nicht nur in den Mischfutterwerken, sondern auch beim Landwirt vor Ort werden Mischfuttermittel hergestellt. Werden hierfür fahrbare Mahl- und Mischanlagen beauftragt, müssen diese ins QS-System eingebunden sein.

Zu den qualitätssichernden Maßnahmen gehört unter anderem die regelmäßige Wartung und Pflege der Fahrzeuge, eine lückenlose Dokumentation im Mischbuch sowie Schulungen des Personals. Wenn Anlagenbetreiber Futterkomponenten an die Landwirte verkaufen, nehmen sie auch am Futtermittelmonitoring teil.

Alle Anforderungen sind im Leitfaden QS-Inspektion für fahrbare Mahl- und Mischanlagen zusammengefasst. Qualifizierte Auditoren prüfen regelmäßig und unabhängig, ob die Anforderungen eingehalten werden.


Zu den Downloads

Die Dokumente für Ihre Teilnahme am QS-System finden Sie hier:






Am QS-System teilnehmen

Wenn Sie als Betreiber von fahrbaren Mahl- und Mischanlagen am QS-System teilnehmen möchten, können Sie eine QS-Inspektion durchführen lassen. Hierfür wenden Sie sich direkt an eine Zertifizierungsstelle, die für Sie alle erforderlichen Schritte organisiert und die Inspektion durchführt.

Welche Zertifizierungsstellen im QS-System zugelassen sind, können Sie der nachfolgenden Liste entnehmen.

 


Tourmix

Anerkennung anderer Standards

Die QS-Inspektion für fahrbare Mahl- und Mischanlagen wird von anderen internationalen Standardgebern anerkannt. Umgekehrt erkennt auch QS andere Standards an.

In welche Systeme Sie mit Ihrer QS-Inspektion liefern können und welche Standards QS anerkennt, erfahren Sie über folgenden Link.

Näheres finden Sie auch in der Anlage 10.1 des Leitfadens Futtermittelwirtschaft.




Anerkennungen Futtermittelwirtschaft

International

Ansprechpartner für Fragen und Anregungen

Simone Mönnings


+49 (0) 228 35068-212

+49 (0) 228 35068-16212

E-Mail Kontakt

Anna Rohbock


+ 49 (0) 228 35068-218

+ 49 (0) 228 35068-16218

E-Mail Kontakt