07.08.2018rss_feed

Interaktive Weltkarte zum QS-Futtermittelmonitoring aktualisiert

Interaktive Weltkarte

Wie viele Proben wurden im Rahmen des QS-Futtermittelmonitorings in China gezogen? Gab es bei den analysierten Mais-Proben aus Thailand Auffälligkeiten in Bezug auf Aflatoxin B1? Wie viele der auf Salmonellen untersuchten Futtermittelproben aus Spanien hatten einen positiven Befund? Auf diese und viele weitere Fragen gibt die interaktive Weltkarte für das QS-Futtermittelmonitoring Auskunft. Diese wurde kürzlich um die neuesten Auswertungsergebnisse erweitert und umfasst nun die Analysedaten aus dem Zeitraum vom 1. Januar 2016 bis zum 30. Juni 2018.

Für das QS-Futtermittelmonitoring wurden in den letzten zweieinhalb Jahre 58.084 Proben gezogen und analysiert. Mit unserer interaktiven Weltkarte können die am häufigsten beprobten Rohwaren aus 55 Herkunftsländern und ausgewählte Parameter in aggregierter Form abgerufen werden. Neben einem detaillierten Überblick über die Rückstandssituation im internationalen Futtermittelsektor, können Sie die Daten in der Weltkarte u. a. auch für die betriebsinterne Risikobewertung nutzen oder sie mit den Analyseergebnissen eigener Futtermittel vergleichen.

Das QS-Futtermittelmonitoring dient der Überwachung von Futtermitteln aus dem QS-System. Über das ganze Jahr werden systematisch Untersuchungen durchgeführt im Zuge derer überprüft wird, ob Höchstgehalte, Grenz- und Richtwerte für z.B. Mykotoxine, Dioxine, Pflanzenbehandlungsmittel und Schwermetalle eingehalten werden. Hierdurch wird sichergestellt, dass nur qualitativ hochwertige Futtermittel als Tiernahrung zum Einsatz kommen.


Rohwarenbezug im QS-System – Interaktive Weltkarte


Alle News

News Systemkette Fleisch und Fleischwaren